Anzeige

UWB Günzburg auf Radtopur

Auf dem neuen Ausichtsturm im Donauried
Bei optimalen Wetterbedingungen organisierte der UWB Günzburg eine Radtour in den nördlichen Landkreis. Ca. 30 Radler trafen sich am Tag der Deutschen Einheit zum Start im Dossenberger Hof. Ziel der Fahradfans war das Heimats- und Bauernkriegmuseum „Blaue Ente“ in Leipheim. Die ca. 25 Km lange, für alle Altersgruppen geeignete Strecke, führte zunächst über Riedhausen zum neuen Aussichtsturm im Donauried. Nächste Etappenziel war der Erlebnispfad im Donaumoos bei Leipheim. Nach einem kurzen Gang über den Bohlenweg ging es vorbei an der Straußenfarm nach Leipheim zur „Blauen Ente“. Geführt vom Kulturreferenten der Stadt Leipheim, Erich Broy und dem „lebenden Stadtarchiv“ Rudi Schmitt informierten sich die Günzburger Radler über die Geschichte des historischen Gebäudes und der vielen ausgestellten Exponate.
Selbst alteingesessene Günzburger lernten zu ihrem Erstaunen auf dieser von Erhard Hönig ausgewählten Route sowohl neue Bereiche des Donaurieds, als auch vieles über die Geschichte der Nachbarstadt Leipheim kennen.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.