Anzeige

Schwäbische Talente entdecken und fördern

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Nüßlein wirbt für eine rege Teilnahme junger Schwaben an der diesjährigen Auswahlrunde für Stipendien der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Nüßlein möchte Abiturienten und Studierende in Bayerisch-Schwaben zu einer Bewerbung um ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) auffordern. Die Chancen seien noch nie so gut gewesen wie heute, von der finanziellen und individuellen Begabtenförderung zu profitieren, so Nüßlein. Der Grund sei, dass die Bundesbildungsministerin Schavan (CDU) die Mittel für die Förderung begabter Studenten seit 2006 um 40% erhöht habe und diese Erhöhung mit der Forderung verbunden habe, deutlich mehr Studierende als bisher zu fördern.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eines der größten Förderwerke in Deutschland. Begabte, sozial engagierte junge Menschen möchte die Stiftung auf Führungsaufgaben in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorbereiten. Die Stipendiaten erhalten eine finanzielle Förderung von 525 Euro monatlich und zusätzlich 80 Euro Büchergeld. Mit einem umfangreichen Seminarprogramm und individueller Beratung begleitet die KAS ihre Stipendiatinnen und Stipendiaten während des Studiums und beim Übergang in den Beruf. Für die Planung eines Auslandsstudiums und für Praktika im Ausland leistet sie ideelle und materielle Hilfe. Im Rahmen der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) bietet Sie bereits während des Studiums eine crossmediale journalistische Ausbildung, die einem Volontariat entspricht.

Der Bewerbungsschluß für eine Aufnahme zum Wintersemester 2008 ist der 1. Juli 2008. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.kas.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.