Anzeige

Neue Partei schafft "Das Wunder von Thüringen"-1500 Unterschriften in nur 4 Tagen - V-Partei-Wenige Minuten vor Abgabefrist besiegelung

(Erfurt/Augsburg) Auch im grünen Herzen Deutschlands reichte die V-Partei³ am Montag gerade noch fristgerecht die erforderlichen Unterstützungsunterschriften für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag im September ein. In einem phänomenalen Schlussspurt am letztmöglichen Wochenende machten die Mitglieder der V-Partei³ in Thüringen das Unmögliche wahr und sorgten auch bei den Behörden für Bewunderung, wie die V- Partei in einer Pressemitteilung informiert

Am Ende waren es 2136 beglaubigte Unterstützungsformulare, die die thüringische Landeswahleitung von Bundesvorsitzenden Roland Wegner und einer Landes-Delegation persönlich am Montag in Erfurt entgegennahm, erforderlich waren 1.834. Um kurz vor 18:00 Uhr, also „drei vor zwölf“ und damit nur wenige Minuten vor Ende der Abgabefrist wurde das „Wunder von Thüringen“ besiegelt.

„Vereint Visionen verwirklichen, dieses Motto der V-Partei³ wurde in den vergangenen Tagen nicht nur mit Idealismus, sondern auch mit tatkräftigem Inhalt befüllt. Als niemand mehr daran glaubte, stellten unsere Mitglieder die Gesetze der Zeit in Frage und brachten den thüringischen Landesverband der V-Partei³ zum Erfolg – damit sind wir die wohl sportlichste Partei Deutschlands“, konstatiert die sichtlich stolze Landesvorsitzende Lisa Walther.

„Letztlich möglich wurde das positive Ergebnis allerdings auch durch die unglaubliche Einsatzbereitschaft der thüringschen Verwaltungsmitarbeiter*innen verschiedener Kommunen, die am Montag innerhalb wenigen Stunden über 1500 Unterstützungsunterschriftsformulare prüfen mussten. Hier sind wir unendlich dankbar“, so Parteigründer Roland Wegner, der beruflich selbst als Verwaltungsleiter einer bayerischen Kommune tätig ist.

Vorbehaltlich der endgültigen Zulassung durch die jeweiligen Landeswahlausschüsse am 28.07.2017 können die wichtigen Themen der V-Partei³ wie z. B. Tier- und Menschenrechte, Klimaschutz, Ressourcenschonung und Grundeinkommen bei der diesjährigen Bundestagswahl in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Niedersachsen, Hamburg, Saarland, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Bremen und eben Thüringen gewählt werden.

Stellvertretender Bundesvorsitzender Henrik Lange, Generalsekretär Heiko Kremer-Bläser und Wahlkampfmanager Jürgen Hackbarth analysieren den bundesweiten und erfolgreichen Sammelaufwand der letzten Wochen und Monate positiv. „In unzähligen Gesprächen konnten wir bereits unseren Beitrag dazu leisten, Menschen in ihrem Bewusstsein zu erreichen und bekamen immer wieder das positive Feedback, dass nach diesen Gesprächen Veränderungen im eigenen Verhalten angestrebt werden. Damit ergänzen und unterstützen wir hervorragend die Arbeit der Umwelt- und Tierschutzaktivisten verschiedener Organisationen“, so das Trio unisono.

„Ich bin total begeistert, was wir in nur einem Jahr nach der Gründung der V-Partei³ auf die Beine gestellt haben, das hat uns niemand zugetraut“, zeigt sich die stellvertretende Bundesvorsitzende Heike Rudolf total beflügelt und gewappnet für die nächsten zehn Wochen des Wahlwettbewerbs, in denen die V-Partei³ beim Wähler weiter für Veränderung, Verantwortung und Vernunft und den Einzug in den Bundestag der “Hellgrünen” werben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.