Anzeige

Markus Ferber (EVP/CSU): Hedgefonds-Regulierung erst der Anfang!

CSU-Europaabgeordneter Markus Ferber
Konsequente Regulierung der Finanzmärkte nötig /
EP-Wirtschaftsausschuss beschließt Hedgefonds-Regelung :

Als "wichtigen ersten Schritt" hat der Vorsitzende der CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Markus Ferber, die getroffene Entscheidung des Ausschusses für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments zur Regulierung von Hedgefonds bezeichnet. Allerdings gehe die getroffene Regelung noch nicht weit genug.

"Die Regulierung von Hedgefonds kann nur der Anfang sein. Dies sind ein dicker Brocken, aber eben nur ein Teil der weltweiten Finanzmärkte", sagte Ferber auch an die Adresse der EU-Finanzminister, die heute in Brüssel zum Thema Regulierung der Finanzmärkte tagen. "Europa muss endlich geschlossen alle Aspekte der Finanzmärkte strengeren Regeln und einer verbesserten grenzüberschreitenden Aufsicht unterwerfen".

Positiv an der gestern erfolgten Entscheidung des Ausschusses sei, dass die Regulierung auch für Hedgefonds aus Drittstaaten gelte. Auch sie sollten künftig EU-Regeln unterliegen und müssten sich innerhalb der EU "anmelden". Kritik übte Ferber dagegen an den möglichen Ausnahmen der Hedgefonds-Regulierung. "Ausnahmen verleiten zu Schlupflöchern. Stattdessen müssen die Finanzmärkte konsequent reguliert werden".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.