Anzeige

Gründerwettbewerb „IKT Innovativ“

CSU-Bundestagsabgeordneter Dr. Georg Nüßlein
Zur Teilnahme an dem jetzt gestarteten Gründerwettbewerb „IKT Innovativ“ ruft der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Nüßlein (CSU) findige Köpfe aus der regionalen Informations- und Kommunikationsbranche auf. Als Beauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für IT- und Kommunikationspolitik ist es Nüßlein ein besonderes Anliegen, den Unternehmergeist auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie in Deutschland weiter zu stärken.

Ziel des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgerufenen Wettbewerbs ist es, die Zahl der Unternehmensgründungen in dieser Branche weiter zu erhöhen. Der Gründerwettbewerb ist offen für alle innovativen Geschäftsideen, die auf Produkten und Dienstleistungen in der Informations- und Kommunikationstechnik beruhen. Vielversprechende Anwendungen sieht Georg Nüßlein in den Bereichen Energie und Automobile, in den mittelständisch geprägten Branchen Anlagen- und Maschinenbau, im Gesundheitssektor oder in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Jährlich finden zwei Wettbewerbsrunden statt. In jeder Runde sind bis zu sechs mit jeweils 30.000 Euro dotierte Hauptpreise als Startkapital für die eigene Unternehmensgründung und bis zu 15 weitere Preise von je 6.000 Euro zu gewinnen. Die Gewinner werden bei ihren ersten Schritten auf den Markt auch gezielt fachlich unterstützt. Ein eigens für die Gewinner eingerichtetes, überregionales Netzwerk von Experten hilft den Neugründern beim Einstieg. Außerdem können die Gewinner ihre Konzepte vor potenziellen Investoren vorstellen. Verlierer gibt es keine: Alle Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Feedback zu den Stärken und Schwächen ihres Gründungskonzepts. Eine unabhängige Jury von Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft entscheidet anhand der Kriterien Kompetenz des Teams, Innovationsgrad, Umsetzbarkeit und Marktaussicht der Geschäftsidee.

Für diese Runde können Interessierte ihre Bewerbung bis zum 30. November 2010 einreichen. Die Bewerbungsmodalitäten und weitere Informationen sind im Internet unter www.gruenderwettbewerb.de abrufbar.

Georg Nüßlein ruft zum Mut zur Selbstständigkeit in der Region auf: „Informations- und Kommunikationstechnologien boomen weiter. Damit auch unsere Region boomt, sollten sich unsere innovativen Köpfe diese Chance nicht entgehen lassen. Wir haben bei uns ein enormes Potential an Kreativität und Tatkraft. Daraus lassen sich tolle Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die Erfolg versprechen und auch volkswirtschaftlich wertvoll sind. Also: Haben Sie Mut und bewerben Sie sich!“, so der Abgeordnete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.