Anzeige

Fukushima – Gundremmingen Abschalten vor dem GAU Aufruf zur Demo in Günzburg am Samstag, 9. März 2013

Wann? 09.03.2013 13:30 Uhr bis 09.03.2013 17:00 Uhr

Wo? Günzburg, Marktplatz, 89312 Günzburg DE
Die Aktivisten der Donauwörther Mahnwache
Günzburg: Günzburg, Marktplatz | Am 11.03.2013 dauert die atomare Katastrophe in Fukushima schon zwei Jahre an. Auch in unmittelbarer Nähe des Landkreises Donau-Ries betreiben E.ON und RWE zwei Atomreaktoren in Gundremmingen. Diese beiden Siedewasserreaktoren vom Fukushima-Typ müssen möglichst schnell vom Netz genommen werden, um die Bevölkerung nicht noch bis zum Jahr 2021 zu gefährden. Hier fällt täglich 90 kg hochradioaktiver Atom-Müll an, dessen sichere Lagerung über Jahrtausende nicht geklärt ist; zusätzlich soll sogar in diesem Jahr nach dem Willen von RWE (LEW) eine brisante Ausweitung der Atomstromproduktion durch schärferes Fahren der Reaktoren genehmigt werden.
Am Samstag, 9. März 2013, demonstrieren die Menschen bundesweit gegen den gefährlichen Atomwahn und fordern den sofortigen Atomausstieg.
Die Donauwörther Mahnwache, getragen von der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), dem Bündnis 90/DIE GRÜNEN und weiteren Bürgern und Bürgerinnen, fordert seit der Katastrophe in Fukushima regelmäßig am Liebfrauenmünster in Donauwörth die sofortige Abschaltung aller Atomkraftwerke. Die Donauwörther Mahnwache ruft die Bevölkerung zur Demo „Abschalten vor dem Gau“ am Samstag, 9. März, in Günzburg auf.
Der Ablauf der Demonstration: Treffen ab 13.00 Uhr am Sammelplatz am Günzburger Bahnhof; um 13.40 Uhr wird dann vom Bahnhof ein Demozug, angeführt von der Trommelgruppe FORUM Romorum, zum Marktplatz ziehen und ab 14.00 Uhr beginnt die Kundgebung und das Kulturprogramm. Auf der Kundgebung reden Dr. Angela Fischer, 3. Bürgermeisterin von Günzburg, Werner Gloning, DGB-Regionsvorsitzender, Heinz Smital, Greenpeace, Stefan Reichenbacher, evangelischer Pfarrer, und Hubert Weiger, Vorsitzender vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Musik gibt es von Bene Büchler und von Rock Unlimited.
Für eine umweltfreundliche gemeinsame Anreise mit der Bahn treffen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger ab 11.30 Uhr am Bahnhof Donauwörth; die Abfahrt ist um 11.50 Uhr.
Weitere Infos zur Demonstration und zum Thema Atomkraft sind auf der Homepage des Veranstalters „FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.“ unter www.atommuell-lager.de abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.