Anzeige

Förderung kommunaler Hochbaumaßnahmen im Landkreis Günzburg

Die Stadt Günzburg erhält Unterstützung von der Bayerischen Staatsregierung
 
CSU-Landtagsabgeordneter Alfred Sauter
Auch in diesem Jahr unterstützt der Freistaat Bayern wieder kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Günzburg. Wie der heimische Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU) mitteilt, erhalten der Landkreis Günzburg, die Städte Günzburg und Krumbach, die Gemeinde Kötz, der Markt Münsterhausen sowie die Schulverbände Ichenhausen und Thannhausen Zuweisungen nach Artikel 10 des Finanzausgleichsgesetzes für kommunale Hochbaumaßnahmen in Höhe von insgesamt rund 870.000 Euro. Alfred Sauter: „Der Schwerpunkt der Investitionen liegt im Bereich des Schulhausbaus und der Schaffung von Kindertageseinrichtungen. Dies unterstreicht die hohe Priorität für unser Bildungswesen.“

40.000 Euro erhält der Landkreis Günzburg für den Umbau bestehender Räume der staatlichen Markgrafen-Realschule in Burgau für die Ganztagsbetreuung. Für die Errichtung eines gemeinsamen Mensabereiches für die Ganztagsbetreuung an der Hans-Maier-Realschule sowie der Freiherr-von-Stain-Mittelschule in Ichenhausen erhält der Landkreis Günzburg 77.000 Euro. Dem Schulverband Ichenhausen werden für die Errichtung der beiden Mensabereiche vom Freistaat Bayern 134.000 Euro zur Verfügung gestellt. Für den Neubau des Kinderhauses „Auf der Hagenweide“ in Günzburg werden 95.000 Euro bereitgestellt. 70.000 Euro erhält die Gemeinde Kötz für Teilersatzneubau und Sanierung des Kindergartens Großkötz mit Einrichtung einer Kinderkrippe. Über einen Betrag von 140.000 Euro kann sich die Stadt Krumbach für den Neubau der Kindertagesstätte „Maria Hilf“ freuen. Weitere 120.000 Euro erhält Krumbach für Neubau und Sanierung des Städtischen Kinderzentrums. Weitere 38.000 Euro an Fördermitteln erhält der Markt Münsterhausen für Sanierung und Erweiterung des Kindergartens „St. Josef“ um eine Hortgruppe. 155.000 Euro werden dem Schulverband Thannhausen für den Umbau der Mittelschule Thannhausen zur Verfügung gestellt. Ziel ist die Schaffung eines gemeinsamen Mensabereiches für die Ganztagsbetreuung zusammen mit der Christoph-von-Schmid-Realschule sowie der Anton-Höfer-Volksschule.

Landtagsabgeordneter Alfred Sauter: „Mit dem Finanzausgleich 2012, dem höchsten Finanzausgleich aller Zeiten, erhalten die Kommunen in diesem Jahr insgesamt über sieben Milliarden Euro. Ziel der Verhandlungen mit den Kommunalen Spitzenverbänden war es unter anderem, starke Akzente in den priorisierten Bereichen Bildung und ländlicher Raum zu setzen.“ Mit den verfügbaren Mitteln wird es erneut möglich, den von den Kommunen angemeldeten Bedarf im Bereich kommunaler Hochbau in vollem Umfang zu decken. Mehr als zwei Drittel des gemeldeten Bedarfs 2012 kann mit Ausgabemitteln, die heuer entsprechend dem Baufortschritt der Förderprojekte zur Auszahlung gelangen können, bedient werden. Der Rest entfällt auf die im Staatshaushalt ausgewiesenen Verpflichtungsermächtigungen, deren Auszahlung bereits Anfang des nächsten Jahres möglich wird.

Die Fortführung der kommunalen Hochbauförderung erfolgt damit weiterhin auf außerordentlich hohem Niveau. Landtagsabgeordneter Alfred Sauter: „Mit diesen Sonderförderungen wird unseren Kommunen spürbar bei der Erfüllung ihrer Pflichtaufgaben geholfen. Die Durchführung möglichst vieler kommunaler Bauvorhaben kommt insbesondere auch unserer heimischen Bauwirtschaft zugute.“ Es werde erneut deutlich, dass der Freistaat verlässlicher Partner der Kommunen sei. „Mit den Zuschüssen wird Bayern seiner Verantwortung gerecht, eine ausgewogene Infrastruktur in allen Landesteilen Bayerns zu schaffen und zu erhalten“, so MdL Sauter abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.