Anzeige

Energieatlas Bayern

v.l. Baudirektor Michael Kremer, Stadtrat Stefan Baisch, Staatssekretärin Melanie Huml, MdL, Kreis- u. Stadträtin Dr. Ruth Niemetz, Dr. Hans-Christian Niemetz, Kreisvorsitzender des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises
Staatssekretärin Melanie Huml kam auf Einladung unseres Landtagsabgeordneten Alfred Sauter zur Vorstellung des „Energiealtas Bayern“ in den Landkreis. Vor einem stark interessierten Zuhörerkreis mit zahlreichen Bürgermeistern, Kreis- und Gemeinderäten, Agenda 21-Mitgliedern und Unternehmern begeisterte der Referent, Baudirektor Michael Kremer, durch seine fundierten Ausführungen zur Nutzung der neuen Seite.
Durch die Veranstaltung führte Kreisrätin Dr. Ruth Niemetz. "Diese Seite ist genau das, was wir uns vor Ort für die Bewältigung unseres Antrags für einen „energieautarken Landkreis“ vorgestellt haben.", fasst sie es am Ende zusammen. Während andere Parteien ewig um den heißen Brei herum fordern, überlegen und planen, hat die CSU einfach gehandelt und kann nun gezielt voranschreiten. Durch die großzügige Mittelfreigabe im Landtag konnte der Energiealtas für ganz Bayern realisiert werden. Das ermögliche es nun u.a. den Kommunen, auf die Datenermittlung auf eigene Kosten verzichten zu können und das Geld besser direkt in Projekte zu stecken.
Der Referent für Umweltschutz und Agenda 21 des Günzburger Stadtrats, Stefan Baisch, setzte sich bei der Staatssekretärin dafür ein, dass Möglichkeiten geschaffen werden, Photovoltaikanlagen auch in Bereichen mit Denkmalschutz und Ensembleschutz zuzulassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.