Anzeige

Chancengerechtigkeitspreis der Bayerischen Staatsregierung

CSU-Landtagsabgeordneter Alfred Sauter
Im Jahr 2012 vergibt die Bayerische Staatsregierung zum zweiten Mal den Staatspreis „SIEgER – Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“. Der Preis geht an Unternehmen, die sich für Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer im Erwerbsleben besonders einsetzen. Der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter lädt Unternehmer aus dem Landkreis Günzburg ein, ihren Einsatz für eine Gleichbehandlung von Männern und Frauen in der Arbeitswelt öffentlich zu machen und am Wettbewerb um den „SIEgER“-Preis teilzunehmen.

Nach Ansicht der Ökonomen werden im Jahr 2020 voraussichtlich sechs Millionen Arbeitskräfte in Deutschland aufgrund der demographischen Entwicklung fehlen. „Deshalb ist es besonders wichtig, dass Unternehmen sorgfältig mit ihrer wichtigsten Ressource, ihren Arbeitnehmern, umgehen“ so Sauter. „Frau und Männer haben unterschiedliche Lebensentwürfe und Sichtweisen. Das bringt einen Qualitätszuwachs, dem sich kein erfolgreiches Unternehmen verschließen sollte.“

Mit der Initiative „SIEgER – Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“ werden bayerische Unternehmen aufgefordert, ihr Engagement für eine gerechte Arbeitswelt für Frauen und Männer öffentlich zu präsentieren. Gefragt sind dauerhafte Maßnahmen genauso wie innovative Projekte. „Teilnahmeberechtigt sind Institutionen, Betriebe, Unternehmen und Angehörige freier Berufe, die ihren Sitz in Bayern haben. Der Preis bietet Unternehmen im Landkreis Günzburg die Möglichkeit, ihre Maßnahmen für Chancengerechtigkeit öffentlich zu präsentieren und den Nutzen einer chancengerechten Unternehmenspolitik zu verdeutlichen“ so Sauter.

Bis zum 31.01.2012 können sich Unternehmen über die Website www.sieger-bayern.de bewerben. Zwei Jury-Gremien, zu denen Vertreterinnen und Vertreter aus Arbeitsmarkt, Wirtschaft und der Bayerischen Staatsregierung gehören, ermitteln in den sieben bayerischen Regierungsbezirken den jeweiligen Regional-SIEgER 2012 sowie drei bayernweite SIEgER.

„Chancengerechtigkeit ist der Erfolgsfaktor der Zukunft“ so Sauter. „Im Landkreis Günzburg haben schon viele Unternehmen die Zeichen der Zeit erkannt und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, insbesondere für Frauen, einen hohen Stellenwert eingeräumt. Mit dem von der Staatsregierung ins Leben gerufenen Wettbewerb erhalten diese Unternehmen auch öffentlich eine Anerkennung für ihr zukunftsorientiertes handeln.“

Weitere Details zum Wettbewerb „SIEgER – Gerechte Chancen in der Arbeitswelt“ finden sich unter www.sieger-bayern.de. Bei Fragen steht zudem das Landtagsbüro von Alfred Sauter unter der Telefonnummer 089 / 41 26-28 84 oder der Email-Adresse alfred.sauter@csu-landtag.de zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.