Anzeige

Alfred Sauter: Zuschuss für Kreisstraße Großkötz-Oxenbronn

CSU-Landtagsabgeordneter Alfred Sauter,
Wie der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter mitteilt, beteiligt sich der Freistaat Bayern an den Kosten für die Verstärkung des Oberbaus der Kreisstraße GZ 4 zwischen Großkötz und Oxenbronn. „Die Baumaßnahmen werden mit 46 % der zuwendungsfähigen Gesamtkosten be-zuschusst“ so Sauter.

Im Rahmen der Baumaßnahme wurde der aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auf der Kreisstraße GZ 4 abgenutzte Asphalt abgetragen und durch einen neuen Asphaltbelag ersetzt. So wird die Tragfähigkeit des Straßenbelags erhöht, um weiterhin die Verkehrssicherheit auf der Kreisstraße GZ 4 zu erhalten. Die Baumaßnahmen sind be-reits beendet worden. Die Kreisstraße GZ 4 steht dem Verkehr wieder ungehindert zur Verfügung.

Das Bauvorhaben ist zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse geeignet und wird daher vom Bayerischen Staatsministerium des Inneren als förderfähig nach Art. 2 des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) angesehen. Die Oberbauverstärkung der Kreisstraße GZ 4 zwischen Großkötz und Oxenbronn wird unter der laufenden Nummer B 1257 in das Förderprogramm des Freistaats Bayern aufgenommen.

Die veranschlagten Gesamtkosten betragen 352.000 Euro. Hiervon werden voraussichtlich ca. 326.000 Euro zuwendungsfähig sein. Für die Baumaßnahme wird dem Landkreis Günzburg eine Festbetragsförderung in Höhe von 150.000 Euro in Aussicht gestellt.

Das Bayerische Staatsministerium des Inneren hat die Regierung von Schwaben ermächtigt, Bewilligungen bis zur Höhe der Festbetragsförderung auszusprechen. Die Zahlungen sollen nach Maßgabe der verfügbaren Haushaltsmittel geleistet werden.

„Durch die Erneuerung und Verstärkung des Oberbaus konnte der Zustand der Kreisstraße GZ 4 erheblich verbessert werden“, so Sauter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.