Anzeige

Neujahranspielen mit Hindernissen

Wegen der Kälte - gut verpackt!
Seit Jahren schon zieht die Reisensburger Musikkapelle an Silvester mit ihren klingenden Märschen durch die Straßen des Dorfes und bringt den Einwohnern musikalische Grüße zum neuen Jahr. Es ist auch ein schöner Brauch, damit der Bevölkerung ein "Vergelts Gott" zu sagen, für die die ideelle und finanzielle Unterstützung, die es dem Musikverein Jahr für Jahr entgegenbringt. 36 Musikerinnen und Musiker sowie sechs Begleiter des Fanclubs (diese nahmen so manche Spende entgegen - Vielen Dank!) machten sich am Silverstermorgen um halb Neun auf, diese Grüße zu überbringen. Bei den diesjährigen Minus-Temperaturen war dies kein Kinderspiel, hatten doch einige der Musikanten mit den Klappen ihrer Instrumente das Problem, dass diese immer wieder einfroren und aufgetaut werden mussten. Dankenswerterweise konnte das immer wieder bei Reisensburger Familien geschehen, die bereits auf die Mannschaft mit heißen Getränken und leckeren Spezialitäten warteten. Nach dem flotten Schritt durchs Dorf ging es noch mit den Autos zu sechs Bauernhöfen "im Moos", bevor die Musikanten bei einem ihrer Mitspieler den Tag und das Jahr bei einer Brotzeit ausklingen ließen.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 04.02.2009
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
22.291
Luis Walter aus Krumbach | 01.01.2009 | 18:29  
14
. Loehle aus Günzburg | 02.01.2009 | 13:17  
4.162
Helmut Nimsgern aus Günzburg | 03.01.2009 | 16:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.