Anzeige

Neuauflage der „Familienkarte“

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig (rechts) präsentiert die neue Familienkarte gemeinsam mit Vertretern der beteiligten Unternehmen. Die ersten Familien freuen sich schon auf die vielen Vorteile in Günzburg.
Familien haben im schwäbischen Günzburg „gute Karten“: Alle Familien (Familie ist da, wo Kinder sind) mit Hauptwohnsitz in Günzburg, die Kinder unter 18 Jahren haben, können sich im Bürger-Service-Center des Günzburger Rathauses kostenlos die neue Familienkarte holen. Durch sie kann man bei Vorlage in den teilnehmenden Einrichtungen und Betrieben verbilligt essen und trinken oder bei Einzelhändlern kostengünstiger einkaufen.

Vor zwei Jahren wurde die Günzburger Familienkarte erstmals vorgestellt, inzwischen besitzen rund 500 Familien die Bonuskarte. Mit der zweiten Auflage wird die Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Waren beim Start 19 Firmen als Aktionspartner mit dabei, so sind es mittlerweile 28 Firmen und Einrichtungen. Das Angebot wurde dabei deutlich erweitert. „Die Liste an teilnehmenden Betrieben und Einrichtungen ist offen und kann jederzeit länger werden. Dem Trend, dass es überall weniger Kinder gibt, gilt es auf allen Ebenen entgegenzuwirken – auch auf der kommunalpolitischen“, so Rathauschef Gerhard Jauernig bei der Präsentation der Neuauflage der Günzburger Familienkarte.

Durch die gemeinsame Aktion von Stadt und Wirtschaft in Günzburg will man laut Oberbürgermeister Gerhard Jauernig ein deutliches Zeichen für Familienfreundlichkeit setzen. Rund 2.000 Familien in Günzburg kommen in den Genuss der Vorteile dieses Projektes. Wenn sie die Karte im Bürger-Service-Center oder im Internet beantragen und sich ausstellen lassen, können sie beim Vorweisen in ausgewählten Günzburger Restaurants verbilligt trinken und essen gehen oder bei Einzelhändlern kostengünstiger einkaufen. Manche Geschäfte geben Rabatte, Lokale servieren Kinder beim Verzehr eines Hauptgerichtes ein Dessert gratis oder sponsern ein Getränk. Hinzu kommt noch so manch anderer Bonus, sei es ein kostenloses Schnupperlesen in der Stadtbücherei, Gratis-Semmel oder Gutscheine zum Sonderpreis.

Die an der Aktion beteiligten Firmen sind im Flyer aufgelistet, der in der Stadtverwaltung und in vielen Geschäften ausliegt.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 04.03.2009
4 Kommentare
12.282
Gabriele Walter aus Ichenhausen | 09.02.2009 | 09:24  
25.066
Thomas Rank aus Günzburg | 10.02.2009 | 12:45  
3.627
János Balog aus Günzburg | 10.02.2009 | 14:28  
11
Peter Penkert aus Kötz | 22.02.2009 | 19:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.