Anzeige

Molkerei veranstaltet gemeinsam mit Forstamt „1. ZOTT Plant-for-the-Planet Akademie” für Mitarbeiterkinder

Ein kleiner Schritt zur Wiederaufforstung nach den schweren Sturmschäden - und ein großer Spaß für die Kinder vor Ort: 50 Jungen und Mädchen pflanzten gemeinsam mit Förster Franz Kopp im Rahmen der ersten Zott-Akademie "Plant for the Planet" 500 Eichensetzlinge im Günzburger Donauried. Foto: Zott.

Gemeinsam Bäume gegen die Klimakrise pflanzen

Jeder Mensch kann etwas tun, um sich für die Umwelt in seiner direkten Umgebung und die zukünftigen Generationen einzusetzen – dieser Überzeugung ist auch die Genuss-Molkerei ZOTT und trägt im Rahmen ihrer Corporate Responsibility-Strategie der unternehmerischen Verantwortung Rechnung. Nun setzte das bayerische Familienunternehmen mit der „1. ZOTT Plant-for-the-Planet Akademie“ am 13. Oktober in Günzburg ein weiteres, sichtbares Zeichen in Punkto Nachhaltigkeit und einer wertebasierten Unternehmenspolitik. Unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig pflanzten ca. 60 junge, engagierte Teilnehmer 500 Bäume und halfen damit einem von Sturmschäden zerstörten Waldgebiet in Günzburg wieder neues Leben zu geben.

Auf die eingeladenen Kinder und Jugendlichen aus den Reihen der ZOTT-Mitarbeiter wartete an diesem Samstag in den Räumlichkeiten der Molkerei in Günzburg ein spannender, informativer und interaktiver Workshop-Tag rund um die Themen Klimakrise und Klimagerechtigkeit, den ZOTT zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ ausrichtete. „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ – diese Vision wurde den Teilnehmern im Vortrag eines Botschafters für Klimagerechtigkeit vermittelt und mit dem „Weltspiel“ konnten die Jungen und Mädchen im Alter von 8-14 Jahren Verteilungsgerechtigkeit und Weltbürgertum selbständig und hautnah erleben.

Am Nachmittag ging es dann in ein an das ZOTT-Werk angrenzendes Waldstück, das durch das Juli-Unwetter schwer beschädigt worden war. Gemeinsam mit Förster Franz Kopp und unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig pflanzten die rund 60 Kinder begeistert und voller Tatendrang die ersten, von der Genuss-Molkerei ZOTT gespendeten Bäume. „Wir sind sehr stolz auf unsere engagierten Teilnehmer, die zeigen, dass wir alle durch kleinere und größere Taten Veränderungen herbeiführen können, die unsere Welt ein Stück lebenswerter machen. ZOTT möchten seinen Teil dazu beitragen und hat hier in Günzburg ein Waldstück gefunden, das mit den 500 Setzlingen bald wieder ein grünes Refugium für zahlreiche Tiere und Insekten sowie für uns Menschen sein wird“, erklärt Anton Hammer, Geschäftsführender Direktor Finanzen & Service.

Auch Oberbürgermeister Gerhard Jauernig lobte das Engagement der Teilnehmer: „Die Kinder leisten vor Ort einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz im Allgemeinen und zur Wiederherstellung dieses wichtigen Lebensraumes im Besonderen. Durch die Pflanzaktion werden die Kinder spielerisch für den Erhalt unserer Umwelt sensibilisiert – das ist mehr wert als zehntausende Hochglanzprospekte, die für Umweltschutz werben."

Bereits heute sind weitere „ZOTT Plant-for-the-Planet Akademien” – auch an den internationalen Standorten der ZOTT-Gruppe – in Planung.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 17.11.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.