Neues Alkoholfreies Hefe-Weizen von der Radbrauerei

Alkoholfreies Weizenbier löscht den Durst, hält fit und macht auch noch schön!

1000 Biertrinker können nicht irren. Beim Günzburger Brauereifest im Mai konnten die Besucher zwei unterschiedliche Probesude des neuen alkoholfreien Günzburger Hefe-Weizen verkosten und bewerten. „Es gab einen klaren Sieger, der daraufhin gebraut und seit kurzem in den Handel geliefert wird“, berichtet Georg L. Bucher, Geschäftsführer der Radbrauerei, zufrieden. Denn das jetzt gebraute Bier war auch sein Favorit.

Alkoholfreie Biere sind inzwischen stark im Kommen. „Vor allem alkoholfreies Hefe-Weizen ist sehr beliebt, da es durch seinen Hefe-Gehalt besonders geschmackvoll ist und der fehlende Alkohol nicht so sehr auffällt“, erklärt Georg L. Bucher. Gerne werde das alkoholfreie Weizen auch als natürliches Erfrischungsgetränk getrunken. „Unser Alkoholfreies wird mit unserem eigenen Hefestamm hergestellt, der auch bei allen anderen Günzburger Weizenbier-Sorten verwendet wird“, erklärt Bucher, der mit einer speziellen Hopfensorte produziert, die dem Bier eine besonders frische und leichte Note verleiht. „Das alkoholfreie Hefe-Weizen ist isotonisch und damit besonders geeignet für Sportler und aktive Menschen. Isotonisch heißt, dass im Getränk die gleiche Menge an gelösten (Mineral-)Stoffen enthalten ist wie im Blut“, erklärt Bucher weiter.
Außerdem sei es kalorienreduziert und enthalte viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Vor allem der Gehalt an B-Vitaminen ist sehr hoch. Mit einem halben Liter werde über 50 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin B 12 und Folsäure gedeckt, so der Brauereichef. Vitamin B 12 ist wichtig für die Bildung der roten Blutkörperchen, die im Organismus den Sauerstoff transportieren und für die Nervenfunktion. Folsäure (Vitamin B 9) ist besonders wichtig für schwangere und stillende Frauen.
Das neue Bier beinhaltet auch „Biotin“, das "Schönheitsvitamin H", das Haut und Fingernägel schöner wachsen lässt und die Nerven stärkt. „Eine Flasche Günzburger Alkoholfrei deckt schon ein Viertel des Biotin-Tagesbedarfs“, erläutert Bucher. „In erster Linie wird das alkoholfreie Günzburger aber als Erfrischungsgetränk und Durstlöscher für Sportler und Autofahrer sowie für die Mittagspause an heißen Sommertagen gebraut“.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 15.07.2011
1 Kommentar
10.138
Beate Rühmann aus Burgdorf | 01.07.2011 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.