BiiGZ Eröffnungsgala bot großes Kino in Günzburg

  Am 26.01.2011 fand im BiiGZ die offizielle Eröffnungsgala statt. Knapp 200 geladene Gäste folgten der Einladung der beiden Betreiber Wolfgang Christ und Ulrich Dillmann und kamen am Abend ins neue Günzburger Kino. Nach einem lockeren "get together" im Foyer und dem Loungebereich im 1. Stock konnten sich die Gäste selbst von den Vorzügen des neuen Entertainment-Centers überzeugen. Es wurden aktuelle Kino-Trailer in neuester Sound- und Bildqualität vorgeführt. Auch das obligatorische Eis durfte natürlich nicht fehlen und wurde reichlich verteilt.

Nach dem zwanzigminütigen Kinogenuss folgte dann der offizielle Teil. Herr Christ und Herr Dillmann skizzierten den Werdegang des BiiGZ von der ersten Idee, über die Standortsuche bis hin zur Namensgebung. Zudem dankten sie allen Beteiligten, die zu der Realisierung ihres Traums beigetragen hatten.

Anschließend fand Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig noch lobende Worte für die beiden Betreiber und überreichte ihnen für das gesamte BiiGZ-Team eine eigens kreierte Torte. Herr Christ revanchierte sich prompt und übergab dem Stadtoberhaupt einen Scheck in Höhe von 1.500 EURO für die Initiative "Ein Herz für Günzburg". In der Zeit vom 17.12.2010 bis zum 06.01.2011 besuchten bereits 13.000 Menschen das BiiGZ. 10 Cent jeder Kinokarte flossen in den Spendentopf und wurden dann am Ende noch leicht aufgerundet.

Architekt Matthäus Ott blickte kurz auf die Highlights der achtmonatigen Bauphase zurück. Die Nething + Ott Generalplaner GmbH musste alle Wünsche der Betreiber und des Investors (Kaes Gruppe bzw. Herimo-Immobilien) in den Planungen berücksichtigen und durfte dabei aber nie die Budgets aus dem Auge verlieren. Wahrlich kein leichtes Unterfangen, aber das Resultat kann sich wirklich sehen lassen. Das Kino mit seinem lichtdurchfluteten Foyer und seiner kubischen Form in Sichtbeton-Optik ist ein architektonischer Eyecatcher direkt an der Augsburger Straße. Herr Ott übergab abschließend offiziell den Schlüssel an Herrn Christ und Herrn Dillmann.

Walter Pache, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Günzburg-Krumbach, war als Vertreter der Banken vor Ort und blickte auf eine langjährige Kundenbeziehung mit dem engagierten Betreiber zurück. Beide kooperieren bereits seit 25 Jahren miteinander und wollen ihre Zusammenarbeit künftig weiter ausbauen.

Last but not least stellte dann noch Christian Pelzer von der Deutschen Theaterbau GmbH seine Entertainment-Qualitäten unter Beweis. Er zeigte sich noch heute ganz überrascht darüber, dass er den Auftrag tatsächlich erhalten hat. Denn sein spendiertes Mittagessen beim Erstkontakt in Karsfeld legte alle drei damals für mehrere Tage flach. Und dann ließ er auch noch eine Bombe platzen und verriet die wahre Bedeutung des BiiGZ = "Bringt ihr euer Geld zu uns" (sinngemäß). Das sorgte für großes Gelächter im Kinosaal.

Nach den Reden wurden die geladenen Gäste von Rüdiger Greb und seinem Team kulinarisch verwöhnt. Der "Gasthof zur Post" sorgte für leckeres Essen und zwei Barkeeper für fruchtige Cocktails. Zu fortgeschrittener Stunde konnten die Gäste auch noch ihr Gesangstalent beim Karaoke unter Beweis stellen und die Filmpremiere von "Tron: Legacy" in 3D und Dolby Surround erleben.

Das BiiGZ macht seinem Namen wirklich alle Ehre: „BEGEISTERUNG. ILLUSION. GEFÜHL. ZUSAMMENSEIN.“ Ein Besuch lohnt sich.

Fotos: Bernd Aue
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 18.02.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.