Anzeige

Wenn " Mutti" auf die Bayerischen Löwen trifft- Wolfgang Krebs und die Bayerischen Löwen begeistern im Krumbacher Festzelt

Als " Mutti" trat Wolfgang Krebs im Krumbacher Festzelt auf.
Es hat ja schon Tradition daß mit einem " Bonbon" die Krumbcher Festwoche beendet wird.Nachdem im vergangenen Jahr Martina Schwarzmann den Part übernahm war es in diesem Jahr ein Mann der im Fernsehen öfters zu hören  ( nämlich in Quer)als zu sehen ist Wolfgang Krebs. Zusammen mit den Bayerischen Löwen war der Kaufbeurer Kabarettist nach Krumbach gekommen um dem Fest einen würdigen Abschluß zu geben.
Wie kann ein Fest würdiger zu Ende gehen, wenn sich selbst " Mutti" die Ehre gibt in Krumbach vorbeizuschauen, und im ihre Schwäbisch Kentnisse zu zeigen. " Ein Herzliches Grias Di" sagte Krebs als Kanzlerin. " Das Lustigste in Bayern ist die Sprache".
Die Bayerischen Löwen  eröffneten den grandiosen Abend. Und dann kam auch schon der erste Politiker . Der Landesvater Horst Seehofer. Er bezeichnete Schwaben als die " Perle Bayerns".
"Die Krumbacher, so Krebs als Seehofer weiter haben Amerika entdeckt." In Krumbach seien rund 30.000 Gäste. Im Wahlkampf wird immer übertrieben. Der ADAC hat die Zahlen ermittelt und Dobrindt hat es unterschrieben.
Seehofer hat Merkel einen Dobrindt äh Dobrindt geschrieben. Auf die schwäbsichen Politiker könne sich der Ministerpräsident verlassen. Die seien Unauffällig. Er nannte als Beispiel Sauter und Dr. Gerd Müller.
Die Bayerischen Löwen sind rund 25 mal im Jahr mit Wolfgang Krebs unterwegs. Und sie wissen , jeder kann sich auf den anderen verlassen. Die Bayerischen Löwen sind allein ein Abend wert. Sie sind nicht nur gute Musiker sondern auch Sänger wie sie im Dreigesang vom " Weber Grill" bewiesen.Der Hammer war das Michael Jackson Medley. Hier glänzte vor allem Dominik Glöbl ( der unter anderm beim Nockherberg in diesem Jahr die Solotrompete spielte) der Michael Jackson grandios imitierte. Musikalisch hatten sie viel eingebaut was das Auditorium zum Lachen brachte. Vor dem Auftritt der großen Politiker wurde angemessene Musik wie die Nationalhymne gespielt hat.
Und dann kam er als Söder auf die Bühne. Als dieser wetterte er ua. gegen Gutenberk. Kaum ist der weg aus den USA schon kommt ein Wirbelsturm. Jeder Bürgermeister wünscht sich ein Gewerbegebiet und bekommt es von mir.Natürlich kam er in seiner Paraderolle als Stoiber und stellte fest Krumbach sei auf Afrika zugedriftet und danach nach Österreich zurück. Eigentlich sind die Krumbacher Ungarn.Mehr als zwei Stunden bekamen die Besucher im Krumbacher Festzelt Kabarett mit einem der wohl besten Kabarettisten Deutschlands geboten. Und was auf keinen Fall vergessen werden darf sind die Bayerischen Löwen. Alles in allem ergibt das eine Mischung mit Musik vom Feinsten und Unterhaltung allererster Sahne geboten. Wer jetzt Wolfgang Krebs noch einmal Live erleben will. Er wird im Januar im Günzburger Forum am Hofgarten auftreten. Es lohnt sich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.