Anzeige

Wenn die Narrenfigur mit dem Krankenwagen kommt- Villinger Fasnet eröffnet- Berichterstattung über die hohen Tage

Am Dreikönigstag treffen sich nicht nur die zahlreichen Parteien zu Ihren Parteitagen, auch die Fasnet geht wieder an den Start. Traditionell startete am 6. Januar die schwäbisch Allemanische Fasnet. Über die Fasnet in Villingen- Schwenningen, sowohl die Eröffnung als auch über die Hohen Tage wird hier berichtet.

In Villingen begann bei " warmen" Temperaturen die Villinger Fasnet.Die Narrenfigur war im vergangenen Vierteljahr bei einer durch das Wetter hervorgerufene Reperatur. Das nahm die Narrenzunft zum Anlaß, einen kleinen " Wuescht" auf den Brunnen zu stellen. Doch plötzlich Blaulicht und Martinshorn, auf dem Weg zu dem von Zahlreichen Besuchern traditionellen Brunnenschmücken. Mit einer Trage wurde die kleine Narrenfigur an den Narrenbrunnen gefahren und festgemacht.Natürlich konnten es " zwei alte Hasen" der Villinger Fasnet nicht lassen, und " strählten" wieder über die Stadtpolitik.
Auch Zunftmeister Joachim Wöhrle nahm den Oberbürgermeister mit seiner gescheiterten Abstimmung zu einem neuen Villinger Rathaus das nach dem Willen der Initaitoren zwischen Villingen und Schwenningen hätte errichtet werden sollen aufs Korn. Mit dem Narromarsch und dem Schunkellied ging die dreiviertelstündige Traditionsveranstaltung zu Ende.
Einen Bildlichen Überblick sehen sie hier. Weitere Berichte über die Villinger Fasnet folgen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.