Anzeige

Vom Kammerchor Burgau zur Staatsoper Berlin

Wann? 22.04.2012 18:00 Uhr bis 22.04.2012 20:00 Uhr

Wo? Forum am Hofgarten, Jahnstraße 2, 89312 Günzburg DEauf Karte anzeigen
Günzburg: Forum am Hofgarten | Vom Kammerchor Burgau zur Staatsoper Berlin

Er gastiert regelmäßig an der Mailänder Scala und war zuletzt im Fernsehen in einer Inszenierung der Frankfurter Oper als Gesangslehrer Alfred in „Die Fledermaus“ zu sehen und zu hören. Stephan Rügamer ist festes Mitglied der Staatsoper Berlin und inzwischen ein viel gefragter Sänger.

In Kempten geboren, kam er mit 11 Jahren nach Dillingen, wo sein Vater das Amt des Kirchenmusikers angetreten hatte. 1981 wechselte er ans Musische Gymnasium Lauingen und war sofort in den verschiedenen Musiziergruppen aktiv: Als Cellist verstärkte er das Schulorchester, mit seiner jugendlichen Tenorstimme war er eine Stütze des Schulchors. Beide Ensembles leitete Herwig Nerdinger, der ihn bald auch für den Kammerchor Burgau gewinnen konnte. Nachdem in der 12. Jahrgangsstufe kein Leistungskurs Musik zustande gekommen war, ging er ans Gymnasium Wettenhausen, um dort das Abitur zu machen.

Beim Schulmusikstudium in Würzburg wurde sein großes Gesangstalent entdeckt, so dass er sich nach dem 1. Staatsexamen schließlich für die Sängerlaufbahn entschloss. Seine Gesangsstudien setzte er an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. James Wagner und Prof. Günter Binge fort und erhielt anschließend ein Engagement am Theater Lübeck von 1996 bis 1998 als lyrischer Tenor. 1999 verpflichtete ihn Daniel Barenboim an die Staatsoper Unter den Linden in Berlin, wo er inzwischen eine Vielzahl an Partien sang, u. a. den David in Wagners »Die Meistersinger von Nürnberg«, den Tamino in Mozarts »Die Zauberflöte«, den Sänger in Strauss´ »Der Rosenkavalier«, den Macduff in Verdis "Macbeth", den Erik in Wagners "Der Fliegende Holländer" und den Eisenstein in "Die Fledermaus".
Gerade stand er als Loge in Wagners "Rheingold" und in Bergs "Lulu" in der Neuinszenierung von Andrea Breth unter der Leitung von Daniel Barenboim als Maler /Neger zu den Osterfesttagen der Staatsoper Berlin auf der Bühne.
Konzert- und Oprnengagements u. a. in München, Hamburg, Wien, Prag, Amsterdam, St. Petersburg, Tel Aviv, Paris, Montreal, Tokio, Chicago und Los Angeles unter so bedeutenden Dirigenten wie Christoph von Dohnanyi, Valerij Gergiev, Fabio Luisi, Ingo Metzmacher, Zubin Metha, Kent Nagano, Helmut Rilling, Sebastian Weigle, Lothar Zagrosek, um nur einige zu nennen, lassen seinen künstlerischen Stellenwert erkennen.
Dass Stephan Rügamer aber die Bodenhaftung nicht verloren hat, zeigt seine Verbundenheit mit seiner schwäbischen Heimat und mit seinem ehemaligen Lehrer Herwig Nerdinger. Unter dessen Leitung hat er mit dem Kammerchor Burgau in beeindruckender Weise 2009 in Mendelssohns »Paulus« und 2011 in Bachs »Matthäuspassion« die tragenden Tenorpartien gestaltet.
So ist es für den Kammerchor Burgau und seinem Leiter, sicher aber auch für all die Konzertbesucher eine große Freude, dass Stephan Rügamer beim Frühlingskonzert des Kammerchors Burgau am 22. April 2012 im Forum am Hofgarten in Günzburg wiederum mitwirken wird, wenn Mendelssohns »Erste Walpurgisnacht«, Brahms »Liebeslieder-Walzer« und Strauß´ »Frühlingsstimmen-Walzer« zu Aufführung kommen werden.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 20.04.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.