Anzeige

Voice Passion und die Junge Oper Neuburg in Giengen-Tickets gibt es im Vorverkauf

Lauren Francis (Foto: Agentur)
Voice Passion konzentriert sich voll und ganz auf die Stimme. Sie präsentieren die grossen Momente des Musiktheaters stilecht und mit grossem Charme. Die temperamentvolle, walisische Sopranistin mit dem deutschen Vollbluttenor ergänzen sich vorzüglich und spornen sich gegenseitig zu Höchstleistungen an.

Das Konzert findet am Sonntag, den 22. April um 17 Uhr in der Walter Schmid- Halle in Giengen statt.

In Giengen präsentieren die beiden diesmal eine Opern- und Operettengala mit Stellario Fagone, Stellvertretender Chorleiter der Staatsoper München, am Klavier. Fagone ist ein vielgefragter Operndirigent und wird mit seinem italienischen Charme durch das Programm führen.
Ausserdem werden zahlreiche Sänger der Jungen Oper Neuburg bei Ensembles und Chorszenen mit dabei sein. Die Junge Oper Neuburg wird im Herbst 2018 ihre zehnte Produktion, Eine Nacht in Venedig aufführen und in Giengen bereits einige Ausschnitte davon zeigen.

Lauren Francis sang in vielen Theatern Europas, u.a. die Königin der Nacht und ist in Deutschland im Sommer als La Traviata auf den grossen Freilichtbühnen zu erleben. Ausserdem ist sie als Solistin immer wieder im Fernsehen zu sehen.

Franz Garlik sang viele Rollen am Staatstheater am Gärtnerplatz und am Landestheater Innsbruck. Im Sommer 2017 war er Musikalischer Leiter der Clingenburg Festspiele und Darsteller in Ein Münchner im Himmel und in der Hölle.

Anfang 2017 war die umjubelte Premiere von „Maria und die Callas“, ein Theaterstück, das der Intendant der Theaterei, Ulm für Lauren Francis geschrieben hatte. Franz Garlik inszenierte das Stück, das momentan deutschlandweit zu sehen ist und Begeisterung bei Publikum und Kritikern hervorruft.

Auf amüsante Art und Weise führen die beiden in die Lieder und Arien ein, erzählen von der Theaterwelt und aus dem Leben. Denn musikalisch stehen Drama und Liebe ganz nahe beieinander. Geschichten, die einen berühren und fesseln. Ein besonderer Abend, etwas ungewöhnliches. Ein konzertantes Highlight, dass die Besucher bestimmt nicht so schnell vergessen werden.

Karten im VVK zu 16,50 € und 10,50 € erm. Schreibewaren Sussmuth, Ticket-Shop HDH und Reservix. AK zzgl. 2 €. (Erm. Schüler, Studenten und Behinderte plus eine Begleitperson.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.