Anzeige

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen bei Bluetone Besucher werden gebeten, auf die Mitnahme von Rucksäcken, großen Handtaschen, Helmen und Getränken zu verzichten

Die letzten Vorbereitungen für das Bluetone Festival in Straubing vom 28. Juni bis 2. Juli 2017 sind in vollem Gange. Angesichts jüngster Ereignisse haben die Veranstalter in Abstimmung mit der Polizei Straubing, den Agenturen und dem Management der diesjährigen Acts ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet. Demnach ist die Mitnahme von Taschen, Rucksäcken und größeren Handtaschen sowie Helmen, Taschenmessern, Pfefferspray und Getränken nicht gestattet. „Wir haben unser Sicherheitspersonal aufgestockt und führen strengere Sicherheitskontrollen und Bodychecks an den Eingängen durch“, sagt Bluetone-Geschäftsführer Ralph Huber. „Wir empfehlen unseren Besuchern, sich auf notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Portemonnaies sowie Medikamente oder Kosmetika in Gürteltaschen oder ‚kleineren’ Täschchen zu beschränken. Unabhängig davon lässt es sich mit weniger Gepäck sowieso besser feiern und tanzen“, betont Huber. Selbstverständlich ist zusätzlich Polizei für weitere Sicherheitsmaßnahmen und die Beobachtung des Geländes vor Ort.
Wie üblich ist außerdem das Mitbringen von Spiegelreflexkameras verboten. Die Einhaltung dieser Regeln und Hinweise sowie ein rechtzeitiges Eintreffen helfen dabei, den Einlass so zügig wie möglich zu organisieren
0
1 Kommentar
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.06.2017 | 01:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.