Anzeige

Schlenger & Meilhammer mit neuem Programm Live zu sehen

Sind mit neuem Programm Live zu sehen (Foto: Agentur)
Ihr letztes Programm „Weil mir uns net genier’n“ hat von 2007 bis 2012 in Bayern und Österreich knapp 100.000 begeisterten Zuschauern Freude bereitet. 2012 feierten die Beiden gar ihr gemeinsames 30-jähriges Bühnenjubliäum.
Im zurückliegenden halben Jahr haben Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger nun ein neues Programm geschrieben, zusammen mit ihrer langjährigen Regisseurin Eva Demmelhuber geprobt und arrangiert und gehen jetzt damit auf Reisen.

Live sind die beiden am 18.05. - 19.30 Uhr sind die Beiden auch in der Stadthalle Schrobenhausen zu sehen.

In einem Alter, in dem andere an die Rente denken, sprüht Bayerns bekanntestes Kabarettisten-Ehepaar geradezu vor Tatendrang. „Die einzig legitimen Erben von Karl Valentin und Liesl Karlstadt“, wie sie einst von einem Kritiker genannt wurden, präsentieren wieder ihre typisch-bunte Melange aus Sketchen und Liedern, die sie im deutschsprachigen Raum so einzigartig macht.
Die beiden sind „zu zweit allein“ unterwegs und begleiten sich bei ihren Liedern selbst: Multi-Instrumentalist Meilhamer (Herbert) jongliert sich von einem Instrument zum nächsten oder spielt gleich mehrere auf einmal. Zauberhaft unterstützt wird er dabei von Claudia Schlenger, alias Schnipsi. Sie werkelt am Waschbrett, bläst auf der Trompete, auf Tröten, traktiert Tüten und Trommeln - natürlich wieder „alles auf höchster Stufe!“
Die Lieder aus Meilhamers Feder sind jedes für sich ein Highlight: textlich versiert, saukomisch und niemals platt.
Daneben Schlengers Sketche, die Absurdes mit Alltäglichem wunderbar vermischen. So ist die Hausfrau einem einzelnen (!) heiligen 3-König als Sternsinger ausgeliefert; so steuert Herbert beim Versuch, die Eheprobleme seines Freundes Beppi zu lösen, in die eigene komödiantische Ehe-Katastrophe. In einer anderen Nummer freuen sich die beiden, dass ihnen endlich mal was passiert ist und die langjährig einbezahlte Rechtsschutz-Versicherung greift. Pointenreiche Dialoge wechseln sich dabei ab mit clownesken Slapstick-Einlagen.
Frech, spritzig, komödiantisch wie immer, tappen die beiden in gewohnter Manier von einem Fettnäpfchen ins andere. Und je mehr sie dagegen kämpfen, desto tiefer und schöner versinken wir mit ihnen in den Abgründen des Alltags!

Weitere Aufführungstermine:
Sa, 11.05.13 19:30 in Krumbach Stadtsaal und
So, 12.05.13 19:00 in Nördlingen Klösterle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.