Anzeige

REEN präsentiert das Video zu ihrer neuen Single "Missing You"

(Foto: Chris Gonz)
In Tradition von Dance-Legenden wie Cascada, Sylver und Lasgo zeigt sich REEN mit ihrem neuen Hit. Dabei zur Seite standen ihr die Erfolgs-Produzenten Kevin Zuber & Majej (Alle Farben, Robin Schulz, James Blunt, Lauv). Das Ergebnis: Der Ohrwurm „MISSING YOU“.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Hinter dem Pseudonym steckt eine Musikerin mit Profil: REEN ist Doreen Steinert, die wir von Kollabos mit Größen wie Fler, Moses Pelham, Beatzarre&Djorkaeff (u.a. Sarah Connor, Adel Tawil) und Bazz (u.a. Kool Savage) kennen – und von Tracks mit Sido.

Genau wie REEN selbst, fackelt „MISSING YOU“ nicht lange und kommt direkt zur Sache. Nach kurzem Intro kickt der Beat ein und lässt uns volle 3:15 min nicht mehr los. So sanft die Melodie klingt, ist der Track doch eher eine Motivation, wie man ein neues Kapitel im Leben beginnt und dabei alle Gefühle durchlebt, die dazugehören. REEN wird dabei sehr explizit: „Eine Trennung bedeutet nie das Ende der Welt. Das Leben geht weiter und dem neuen Lebensabschnitt wird zugreprostet.“

Ihre Auszeit hat sich REEN bewusst genommen, um das Leben in vollen Zügen zu genießen – sich auszutoben, zu feiern und mit allen sinnlichen Facetten zu experimentieren. Neben neu entdeckten Vorlieben hat sich dabei auch ihr Musikstil herauskristallisiert, den sie jetzt in Form von „MISSING YOU“ erstmalig auf Englisch umsetzt. „Ich liebe es, neue Sachen auszuprobieren. In meinen Songs steckt alles, was ich erlebe. Das Leben ist voller Überraschungen und EDM & Pop sind der perfekte Sound dafür: Wenn der Drop kommt und alle die Arme hochreißen, zählt nur noch eins: Euphorie und pures Leben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.