Anzeige

Mario Reimer:" Ich hatte tolle Auftritte mit dem "echten" Heino- Ein Interview mit dem Bauchredner der am 1. April nach Burgau kommt

Bauchredner Mario Reimer kommt nach Burgau. (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
Am 1. April kommt er in die Burgauer Kapuzinerhalle.Mario Reimer. Der Bauchredner war in mehr als 20 Sendungen zu Gast. Er hat eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann gemacht. Über sein Gastspiel in Burgau sowie über seine Ausbildung habe ich mit Mario Reimer ein Interview geführt.

TICKETS FÜR DAS GASTSPIEL GIBT ES HIER

Thomas Rank: Sie hatten eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolviert. Hat Ihnen der Beruf nicht mehr gefallen, weil die Bauchredner geworden sind?

Mario Reimer:Na ja, der Beruf hat mir schon Spaß gemacht, da ich auch hier mit Menschen zu tun hatte, aber ich konnte in diesem Bereich nicht einfach meine Kreativität ausleben. Obwohl ich auf der Verkaufsfläche auch schon der Entertainer war, zum Spaß der anderen Kollegen und Kunden.

Thomas Rank: Wo hatten sie Ihre Ausbildung zum Bauchredner gemacht?

Mario Reimer:Ich bin Autodidakt und habe ich mir das Bauchreden somit selbst beigebracht, mit einer Menge Literatur aus Amerika und viel üben, üben, üben.

Thomas Rak: Wie lange dauert diese Ausbildung?

Mario Reimer:Es gibt in Deutschland zwei Bauchrednerschulen, wo man das Bauchreden mittlerweile lernen kann. Ich denke, es ist wie mit einem Instrument lernen, der eine kann es schneller und der andere braucht Ewigkeiten. Man sollte auf jeden Fall ein Talent haben, auf der Bühne stehen zu wollen. Das macht vieles einfacher!

Thomas Rank: Wie kann man sich die Ausbildung vorstellen?

Mario Reimer:Wenn man es in einer der Bauchrednerschulen lernt, wird einem die Techniken beigebracht, dass man spricht ohne die Lippen zu bewegen, ebenfalls ist dass Puppenspiel äußerst wichtig. Denn nur wenn die Puppe lebt, ist das ganze perfekt.

Thomas Rank: In wie vielen Fernsehsendungen waren sie zu sehen?

Mario Reimer:Ich glaube ich war schon in 15-20 TV-Sendungen zu sehen, darunter in vielen Talksendungen, wo es dann um das Thema Bauchreden geht. Oder aber auch Karnevalssendungen. Tolle TV Auftritte hatte ich mit dem echten Heino und seinem Doppelgänger, der Heino-Puppe, hier sind tolle Sache entstanden.

Thomas Rank: Wie viele Auftritte haben sie pro Jahr?

Mario ReimerIch habe im Jahr so um die 150-180 Auftritte.

Thomas Rank: Sie kommen nach Burgau. Was werden die Besucher erleben?

Mario ReimerIch weiß manchmal selbst nicht, was an einem solchen Abend passiert! :-) Natürlich gibt es einen roten Faden, aber vieles ist auch spontan oder entsteht mit dem Publikum zusammen, so dass jede Show anders ist. Aber eines kann ich versprechen, es wird gelacht!

Thomas Rank: Wie viele Puppen bringen sie mit in die Mindelstadt?

Mario Reimer:Ich denke, dass in der Show 6-7 Puppen vorkommen werden, wobei ich immer fast alle Puppen dabei habe, da ich wie gesagt, vieles spontan mache. Und jede Puppe behandelt ja auch andere Themen, deswegen macht die arbeit ja auch so viel Spaß.

Thomas Rank: Wie lange arbeiten sie bis sie eine Nummer draufhaben?

Mario Reimer:Manchmal geht es sehr sehr schnell, manchmal dauert es Ewigkeiten, bis man eine Nummer hat. Ich habe in meinem Fundus Puppen, die ich noch nie bespielt habe, da bisher noch nichts richtiges bei raus gekommen ist. Aber dann kommt einem eine Idee und es geht ganz schnell. Es gibt Lieblingspuppen und Puppen mit denen man nicht so gerne spielt. Das hört sich komisch an, ist aber so!

Thomas Rank: Haben sie schon „ Originale“ deren Puppen sie im Programm haben getroffen?

Mario Reimer:Ja, es gab schon gemeinsame Auftritte mit Heino, Roberto Blanco, Jürgen Drews und Udo Lindenberg.

Thomas Rank: Wie haben die darauf reagiert?

Mario Reimer:Die Originale waren immer beeindruckt und fühlten sich geehrt, dass man eine Parodie auf Sie macht. Ich denke als Künstler kann man keine größere Ehre bekommen, wenn man parodiert wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.