Anzeige

Lokalpolitik beim Kötzer Umzug-Großer Umzug mit mehr als 70 Gruppen- Zwei Kurze Videos und eine Bildergalerie

Gegen Alfred Sauter richtete sich der Unmut

Lokalpolitik war in diesem Jahr ebenso vertreten wie der Dschungel ,Tanz der Vampiere oder Rotkäppchen. Leider kommt das Thema Lokalpolitik sehr sehr spärlich an den Umzügen in unserer Region. Doch diesesmal war es anders.


Schöne Aufwändig gebaute Wägen ob zu Themen wie Tikos im Zauberwald, Fluch der Karibik oder die Adams Family zeigten dem Publikum den Einfallsreichtum der Wagenbauer. Leider kommt das Thema Lokalpolitik sehr spärlich. Vielleicht wäre das ja mal etwas im kommenden Jahr. Eine Gruppe hat sich der Lokalpolitik angenommen. Sie ging gegen den Landtagsabgeordneten und ehemaligen Bayerischen Justizminiser Alfred Sauter
Alfred Sauter wurde kritisiert, weil er seine Sicht über die B 16 durchsetzen möchte. Das schmeckte einigen nicht, die als Holzfäller mit Motorsägen ihren Unmut kundgetan haben. Angeführt wurde der Umzug vom Blasorchester Kötz und dem Kindergarten die als Feuerwehrleute mehr als 8 000 Besucher zum schmunzeln brachten. Einige Gruppen die im Programm waren ließen auf sich warten. Nichtsdestotrotz war es ein schöner Farbenprächtiger Umzug der bunte Bilder lieferte. Bis aus der Augsburger und Neu- Ulmer Region waren die Teilnehmenden Gruppen gekommen. Stärker war auch die Polizeipräsenz, und auch das Rote Kreuz hatte jede Menge zu tun. Ein schöner Umzug.









0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.