Anzeige

Lara Bianca Fuchs:" Zum 20 jährigen Jubiläum im kommenden Jahr stehe ich zum erstenmal mit Live Band auf der Bühne"- Ein Interview

Lara Bianca Fuchs im Interview mit Myheimat (Foto: Thomas Trinkl)
 
(Foto: Thomas Trinkl)
Das guter Schlager nicht nur aus Deutschland kommt, sondern auch aus Österreich, das stellt jetzt die Sängerin Lara Bianca Fuchs unter Beweis. Ihre aktuelle Platte die ihr wirklich sehr gut gelungen ist, ist kürzlich erschienen. Sie ist zur Zeit auf Promotour. Und im kommenden Jahr wird gefeiert. Die Künstlerin feiert ihr 20 jähriges Bühnenjubiläum. Über die Veröffentlichung, die Arbeit zur aktuellen Platte und natürlich das Jubiläum habe ich mit Ihr ein Interview geführt

Thomas Rank: Sie haben eine klassische Stimmausbildung absolviert. Wie sah diese Ausbildung aus?

Lara Bianca Fuchs:Ich wollte früher Musik studieren. Da meine Eltern allerdings einen Hotelbetrieb haben, wollten Sie unbedingt, dass ich die Hotelfachschule besuche. Ich hab mir dann eine Gesangslehrerin engagiert und 6 Jahre lang privaten Gesangsunterricht genommen.


Thomas Rank: Wie kommt man von einer klassischen Stimmausbildung zum Schlager?

Lara Bianca Fuchs:Ich liebe Musik im Allgemeinen. Mein Vater hat im Hotel viele Musikveranstaltungen organisiert und dadurch bin ich mit Volksmusik und Schlager groß geworden. Ich mochte Schlager immer schon sehr gerne.


Thomas Rank: 1994 haben sie beim Grand Prix der Volksmusik teilgenommen. Wie war das für sie?
Lara Bianca Fuchs:Das war natürlich sehr aufregend für mich. Damals war ich erst süße 14 Jahre alt und es war mein erster großer Fernsehauftritt, bei dem ich mich in der Vorentscheidung gleich für das Finale in Zürich qualifizieren konnte.

Thomas Rank: Haben sie darauf Reaktionen erhalten?
Lara Bianca Fuchs:Ich war damals schon sehr viel unterwegs! Von einem Interview zum Nächsten – von einer TV-Sendung zur Nächsten und natürlich auch viele Live-Auftritte. Neben der Schule war das nicht immer ganz einfach. Der Grand Prix der Volksmusik war wirklich eine Institution und es war eine Ehre wenn man da teilnehmen durfte. Ich habe auch viele Fans in der damaligen Zeit dazugewonnen – zu vielen hab ich nach wie vor Kontakt.

Thomas Rank:Sie haben „ Hello „ von Weltstar Lionel Richie aufgenommen. Wie kam es dazu?

Lara Bianca Fuchs:Ich hatte Glück, dass mein damaliges Produzententeam Joachim Horn Bernges und Oliver Statz die Genehmigung erhalten haben, das Lied auf Deutsch produzieren zu dürfen. Ich habe dieses Lied von Lionel Richie immer schon geliebt.


Thomas Rank: Hatten sie dazu Kontakt mit ihm?

Lara Bianca Fuchs:Leider nicht. Ich würde ihn gerne mal kennen lernen. Und mit ihm live auf der Bühne stehen wäre schon der Wahnsinn. Das sind so meine heimlichen Träume



Thomas Rank: Ihr neues Album „ Seelenverwandt“ ist auf dem Markt. Ich habe mir
die Platte angehört und muß sagen, alle Achtung. Wie lange haben sie daran gearbeitet?

Lara Bianca Fuchs:Es dauert immer sehr lange bis ein ganzes Album fertig produziert ist. An Seelenverwandt haben wir ca. 1 Jahre gearbeitet. Es wurden auch viele Lieder produziert, die es dann letztendlich gar nicht auf das Album geschafft haben. Meist merkt man erst nachdem man ein Lied gesungen hat, ob es einem liegt oder nicht.


Thomas Rank: Ihre Lieder tragen Autobiografische Züge. Diesen Eindruck hatte ich beim hören der Texte. War dies beabsichtigt?

Lara Bianca Fuchs:Ja das ist beabsichtigt. Natürlich sind auch Songtexte dabei, die ironisch gemeint sind wie z.B. Frauen lügen nie. Aber viele Texte haben autobiografische Züge – ich glaube dass ich Situationen, die ich selbst erlebt habe, live besser interpretieren kann.


Thomas Rank: Der Flirtfaktor so wie beim ersten Titel“ Ich schenk dir die Sonne“, wird aber auch nicht außer acht gelassen. Was möchten sie dem Hörer damit sagen?

Lara Bianca Fuchs:Ich glaube es gibt überhaupt nichts Schöneres als über die Liebe oder natürlich auch das Flirten zu singen. Immerhin ist die Liebe ein großer Bestandteil in jedem Leben.
„Ich schenk Dir die Sonne“ finde ich einfach eine ganz witzige Liebeserklärung – eine Liebeserklärung, die nicht altbacken wirkt sondern sehr jugendlich verpackt ist. Ich schenk Dir die Sonne – ich klau dir den Mond – dazu ein paar Sterne damit es sich lohnt – wer möchte denn nicht solche Zeilen aus dem Mund seines oder seiner Liebsten hören.

Thomas Rank: Die balladeske Nummer“ Wenn ein Herz zerbricht“, ging mir Textlich etwas an die Nieren
Weshalb haben sie eine Mischung zwischen Trauer und Freude?

Lara Bianca Fuchs:Wenn ein Herz zerbricht finde ich persönlich schon sehr traurig vom Anfang bis zum Ende. Eine Liebesgeschichte, die kein Happy End findet – ich glaube das haben viele von uns schon einmal erlebt und wird es auch immer wieder geben.
Mir persönlich geht das Lied „Warum“ viel näher. Ich hatte in den letzten Jahren sehr viel mit Depressionen/Burn Out Syndromen usw. in meinem näheren Umfeld zu kämpfen. Bei dem Lied „Warum“ hab ich einfach nur versucht, diese Situation aus der Sicht der Aussenstehenden zu erklären. Als jemand, der gerne helfen würde, aber erst mal verstehen muss, warum es dem Anderen so schlecht geht.

Thomas Rank: In wie weit ist ihr Einfluß bei der Musik und den Texten

Lara Bianca Fuchs:Ich habe immer wieder Themen, die ich gerne verarbeiten möchte. Ich hab ein sehr tolles Produzententeam Werner Schüler und Norbert Beyerlein und ich kann Gott sei Dank sehr viel bestimmen.

Thomas Rank: Sie haben im kommenden Jahr ihr 20 jähriges Bühnenjubiläum.
Ist hier etwas besonderes geplant? Wie Jubiläums CD oder Konzert.

Lara Bianca Fuchs:Ich habe am 01. Freitag im Juli bei meinem Heimathotel Leamwirt ein großes Lara Bianca Fuchs Schlagerfestival. Zu meinem 20-jährigen Bühnenjubiläum werde ich zum 1. Mal auf der Bühne mit Live-Band stehen. Darauf freue ich mich heute schon sehr. Außerdem wird es auch eine DVD zu meinem Jubiläum geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.