Anzeige

Klassisches und Modernes beim Lehrerkonzert Konzertreihe „Musikalischer Frühling“: Kammerkonzert am Sonntag, 19. März, in der Städtischen Musikschule

Das Lehrerkollegium freut sich schon auf seinen Auftritt im Konzertsaal. (Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg)
Bühne frei für die Lehrer: Am Sonntag, 19. März, zeigen die Lehrerinnen und
Lehrer der Städtischen Musikschule Günzburg wieder ihr Können. Beim Kammerkonzert„Allegro con brio" im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Musikalischer Frühling“ geben die Lehrkräfte diesmal Klassisches, Vokales und Modernes zum Besten.
„‘Allegro con brio‘ bedeutet heiter und feurig zu spielen und genau das dürfen die
Besucher am kommenden Sonntag von uns erwarten“, sagt Musikschulleiter Jürgen Gleixner. Neben klassischen Stücken von Beethoven und Mozart umfasst das Repertoire rassige Stücke wie Carl Orffs „Odi et amo – Ich hasse und liebe“ und Sholom Secundas „Bei mir bist du schön“ sowie lateinamerikanische und populäre Lieder. Das Ensemble aus Lehrkräften wird gemeinsam mit Gästen sowie dem Musikschul-eigenen Chor „GuntiaVox“ auftreten.
Bereits seit einigen Jahren präsentiert sich das Kollegium der Musikschule beim
Musikalischen Frühling. „Wie in den Vorjahren wollen wir wieder zeigen, dass es kein
großes Ensemble braucht, um wunderbare Stücke auf die Bühne zu bringen“, betont der stellvertretende Leiter der Musikschule Erich Broy. Das Konzert findet im Konzertsaal der Musikschule statt und beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.