Anzeige

James Hersey EP: "Pages"-War im Vorprogramm von Milky Chance

James Hersey (Foto: Agentur)

Er ist in Österreich geboren, lebt in Berlin, war im Vorprogramm von Milky Chance und hat jetzt seine EP Veröffentlicht. James Hersey.

Wir leben in einer Welt der sich rasant entwickelnden sozialen Netzwerke, in der jedermanns Leben online stattfindet und Geheimnisse Geschichte sind. In einer Welt in der die Vergangenheit jeder neuen Bekanntschaft oder Liebe sofort online nachlesbar ist. Diese Welt erforscht unser neuer Lieblingskünstler James Hersey auf seiner neuen EP „Pages“ und bringt zum Ausdruck wie man in jener leben kann und trotzdem seine Emotionen nicht vergisst.
Neben bereits bekannten Songs wie "Miss You", der inzwischen 80 Mio. Spotify Plays hat, oder dem mehrfach von Acts wie Kygo und Filous geremixten Song "Coming Over", befinden sich mit "Tomorrow", "Everyone's Talking" und dem Titelstück "Pages" drei neue Stücke auf der EP. Produziert wurde die EP von keinem geringeren als Will Hicks (Ed Sheeran Kollaborateur) und gemixt von Stephen Fitzmaurice (Sam Smith, Disclosure).
Aufgewachsen ist Hersey in Wien, wo er mit Folksongs, die sein Vater ihm auf der Gitarre vorspielte, aber auch mit Musik von Bob Marley und Grateful Dead groß wurde. Stets begleitet von seiner Gitarre brachte der österreichisch-US-amerikanischer Musiker die Schulzeit hinter sich und verließ die Hauptstadt der klassischen Musik, um in Städten wie London, New York und Austin endlich die Musik machen zu können, die er schon immer machen wollte.
Nachdem er im Vorprogramm von Milky Chance auf deren US Tour 2014 spielte, nahm seine Karriere Fahrt auf und er unterzeichnete einen Vertrag bei Glassnote Music worüber er kurze Zeit später seine erste Single "Miss You" veröffentlichte. Inzwischen spielte er Konzerte in ganz Europa und war zuletzt zwei Monate in Amerika auf Tour.
Hersey geht mit seiner von Folk, Pop und Rock geprägten Musik an die Grenzen der Genres und schafft aus den unterschiedlichsten Einflüssen einen einzigartigen Sound, der seine Wurzeln im klassischen Songwriting behält. Er selbst betitelt seine Songs als “Sammlung von mit der Zeit gemachten Erfahrungen”, eine typisch poetische Beschreibung für Lieder, die Hörern, die jemals zuvor stärkere Emotionen erlebt haben, also praktisch jedem, unter die Haut gehen.






0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.