Anzeige

Die kürzeste Verbindung zwischen Amberg und Havanna- Kultband veröffentlicht neues Album- Mayito Rivera als Stargast auf CD- Am 15. November in Augsburg

Los Dos Y Compañeros (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
Wer bisher gedacht hat, das es Kubanische Musik nur aus Bayern gibt, der hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht.Salsa Musik vom Feinsten enthält der neueste mittlerweile fünfte Longplayer den die Band jetzt veröffentlicht hat.

Mehr als 2 Jahrzehnte gibt es die Band bereits, bisher fünf veröffentlichten Alben und über 1000 Konzert- und Festival-Auftritten sind Los Dos Y Compañeros unbestritten die bayerische Weltmusik-Kultband, die ihren "Stilbruch" mit fast anarchischer Freude zelebriert. Brodelnde Latino-Rhythmen und handfeste süddeutsche Mundart. Los Dos Y Compañeros - die kürzeste Verbindung zwischen Amberg und Havanna.


Zu Gast bei "Inas Nacht" wurden die Compañeros gefragt: „Warum singt ihr bayrische Texte zu kubanischen Rhythmen?“ worauf "Comandante" Don Michon schlagfertig antwortete: „… wenns (die Leute) des Bayrisch net verstehn - macht nix, Spanisch verstehns ja a net!” Dieser Spruch sorgte, weil ARD-weit live zu erleben, für Lachsalven nicht nur in Hamburgs TV-Kneipe "Zum Schellfischposten", in der die Sendung produziert wird.

Nach mehr als 20 Jahren, bisher fünf veröffentlichten Alben und über 1000 Konzert- und Festival-Auftritten sind Los Dos Y Compañeros unbestritten die bayerische Weltmusik-Kultband, die ihren "Stilbruch" mit fast anarchischer Freude zelebriert. Das Rezept: brodelnde Latino-Rhythmen und handfeste süddeutsche Mundart.

Dass die Band mit ihrer Musik-Hybride verdammt authentisch und originell ist, hatte sich ja schon lange im Rumba- und Salsa-Mutterland rumgesprochen. Nun haben sich die 10 Musiker mit ihrem aktuellen Studioalbum einen lang gehegten Traum erfüllt: viele hochkarätige Spitzenmusiker der Karibikinsel sind auf dem sechsten Studioalbum der Compañeros vertreten. Produziert wurde in Havanna und Amberg und weil das Allen so viel Spaß gemacht hat, gehen die bayerischen Männer im Herbst 2017 auf Tour – gemeinsam mit ihren kubanischen Musikerkollegen, die sie eigens dafür einfliegen lassen. Deutschland bleibt also bis weit in den Oktober hinein karibisch heiß!

Was macht die mit dem CREOLE Weltmusik Award geehrte Gruppe zu dem was sie seit Anbeginn ist und was sie im Laufe von zwei Dekaden zu einer Ausnahmeformation hat werden lassen: auf dem Fundament kubanischer Musiktradition beherrschen die Musiker die vertracktesten Rumba-Rhythmen und reichern diese mit authentischem Salsa-, Rumba-, Timba- und Son-Feeling an. Dazu humorvolle Texte, messerscharfe Bläsersätze und eine schier endlose Power. Dieser Cocktail hat mehr Umdrehungen als der stärkste Cuba Libre und kennt nur ein Ziel: kubanische Lebensfreude auf die CD, auf die Dancefloors und natürlich auf die Konzertbühnen bringen.

Dass die Karibik in Bayern beginnt und die Band den CD-Titel "Mia woll'n Bewegung" zu Recht gewählt hat, beweisen die ersten Takte von "Ma'mara". Die feurigen Rhythmen und Bläser-Riffs, die sich durch die Percussion schneiden, lassen Hüften und Beine maximal 4 Sekunden in Starre verweilen. Der anschließende Single-Track "Na, i moach koin Winta" passt perfekt zum Spätsommer-Feeling, wenn man nicht gerade auf Minustemperaturen und alpine Sportarten steht. So muss sich wohl ein entspannter Nachmittag im Liegestuhl am Strand von Havanna anfühlen.

Ein besonderer Gast gibt sich bei "Leit as Kuba" die Ehre: Kein Geringerer als Mayito Rivera. Über 20 Jahre war er die markante Stimme von Los Van Van, der weltweit erfolgreichsten Band Kubas. Wie kein anderer macht Rivera diesen Son zu einem der Höhepunkte dieser transatlantischen Musik-Kooperation.

DIE BAND IST LIVE ZU ERLEBEN AM 15.NOVEMBER IN AUGSBURG IM SPECTRUM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.