Anzeige

Den Urlaub vorweggenommen: Franzosenmarkt „Les Saveurs de France“ lud mit französischem Flair zum Verweilen ein.

Seit dem im Jahr 2011 zum ersten Mal ein Franzosenmarkt im Dossenberger Hof stattfand, gab es heuer im Rahmen des Guntiafestes eine Neuauflage am Lannionplatz. An einem Dutzend Ständen gab es leckere Produkte von unseren westlichen Nachbarn, die sonst in dieser Form in Günzburg nicht angeboten werden.

Der Franzosenmarkt auf dem Lannionplatz machte Lust auf französischen Käse, original französische Salami und französisches Brot. Mit allerlei Düften ließen sich die Besucher vom französischem Flair und Ambiente des Platzes verzaubern. Französisches Flair und französische Lebenslust am Lannionplatz.

“Bonjour la France” hieß es auf dem Lannionplatz. Die Händler aus den verschiedenen Regionen Frankreichs verwandelten den Lannionplatz in ein Feinschmeckerparadies. Die Händler boten allen Interessierten eine Vielfalt an Köstlichkeiten aus den verschiedenen Regionen Frankreichs. Tarte flambée e vin rose, rouge ou blanc - Flammkuchen mit Weiß-, Rot- oder Roséwein war der Hit am Flammkuchenstand.

Das Trio „For me-dable“ (Musik und Chansons aus Frankreich, von Musette bis Swing, fröhlich und schwungvoll) sorgte mit französischen Chansons, live dargeboten, verstärkt für französische Atmosphäre. Die Jazzgruppe Groovin´4 (Grenzgänger zwischen Jazz, Blues, Pop und Folk) sorgte für internationales, teilweise aber auch französisches Flair.

Das gute Wetter am Samstag sorgte am Wochenende für Gedränge am Lannionplatz. Trotz vieler Nachfragen wird es wohl im nächsten Jahr keinen Franzosenmarkt mehr geben. Eigentlich Schade!
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 18.08.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.