Anzeige

DAVID GARRETT IN ULM! Ein Weltstar zum Anfassen -Nach dem Konzert gab es sogar Autogramme

David Garrett in Ulm
Er macht eigentlich den Eindruck als sei er der nette Schwiegersohn von Nebenan. Doch er ist ein Weltstar.
Und das zurecht. Innerhalb weniger Wochen ( Ende vergangenen Jahres) waren die rund 1.400 Tickets für das Konzert im CCU vergriffen.David Garrett. Der Sohn eines deutschen Juristen und einer amerikanischen Primaballerina der im September 30 Jahre wird bekam im Alter von vier Jahren seine erste Violine. Seine Ausbildung erhielt David Garrett zuerst durch den Vater, der nebenberuflich als passionierter Geigenlehrer arbeitete, inzwischen jedoch als bekannter Geigenauktionator tätig ist. In den Jahren 1990 und 1991 wurde Garrett von Zakhar Bron unterrichtet. Seit 1992 ist er Unterricht von Ida Haendel Ab 1999 besuchte er als einer der ersten Studenten die Meisterklasse von Itzhak Pealrman an der Juilliard School of Music , New York City. Garrett spielt auf einer Violine von Giovanni Battista Guadagnini aus dem Jahr 1772 und einer weiteren von Antonio Stradivari.Das man mit Klassik durchaus begeistern kann, das erlebten sehr viele Jugendliche im Auditorium. Gut gelaunt mit weißem Hemd und Jeans und zusammen mit seinem französischen Pianisten Julian Quenton bot er ein zweieinhalbstündiges Konzert der extra Klasse. Der aufmerksame Besucher kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das er die Musik nicht nur spielt sondern auch lebt, das war von Anfang an zu spüren. Für die Recital Tournee hat er sich Klassische Stücke herausgesucht. Auf dem Programm standen verschiedene Sonaten von Maurice Ravel, Brahms, Mozart . Als Schlussstück hatte er sich die sehr schöne Frühlingssonate von Beethoven gewählt. Natürlich gab es vier Zugaben und Standing Ovations. Nach dem Konzert, was bei Weltstars auch nicht immer üblich ist, gab er noch Autogramme. Mehr als 400 Besucher nutzten die Gelegenheit sich eine Signatur auf CD, Programm oder Eintrittskarte zu holen. Es war ein Traumhafter Abend. Danke. Im Herbst geht es auf eine große Hallentournee, mit Band und Orchester. Ich bleibe dran. Danke möchte ich vor allem der Agentur von David Garrett sagen, die mich bei dem Interview und dem Bericht sehr unterstützt hat, sowie Frau Gebhardt vom örtlichen Veranstalter, die es ermöglicht hat, das dieser Konzertbericht zustande kam. Danke. Wenn es möglich ist, werde ich über die große Tournee im Herbst noch berichten. Wer noch die Möglichkeit hat, sollte sich dies nicht entgehen lassen. Ein Abend der Extraklasse.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 04.06.2010
2 Kommentare
1.435
Christine Liebhart aus Bergen | 05.05.2010 | 21:18  
Lisa
Lisa | 09.11.2010 | 15:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.