Anzeige

Das Leipheimer Kinderfest- Ein Kommentar

Rest des Unwetters der Vergangenen Woche Abseits des Hauptfestplatzes
Nicht auszudenken, was gewesen wäre, wenn das Kinderfest eine Woche vorher gefeiert worden wäre. Womöglich hätte es Verletzte und noch mehr gegeben. Wäre unter solchen Umständen es dann möglich gewesen, ein Kinderfest im kommenden Jahr zu feiern? Denn die Leipheimer sind beim Feiern Resistent. Wie sehr, daß hat der kurze Schauer der am Samstag Spätnachmittag niederprasselte.
Nur wenige wenn überhaupt, sind nach Hause gegangen. Noch immer behindern Umgestürzte Bäume den Weg zum größten Biergarten Schwabens. In einem Gespräch gestern Nachmittag
erläuterte mir der Leipheimer Bürgermeister Christian Konrad, daß so bald eine Unwetterwarnung
kommen würde, der Platz geräumt und das Fest abgebrochen wird.War es Leichtsinnig das Fest zu veranstalten? Ich bin der Meinung Nein. Die Stadt hat alles dafür getan, daß das Fest stattfinden
kann. Sie hält Kontakt zu den Wetterdiensten. Mehr kann man die Bürger nicht schützen. Wer am vergangenen Montag gesehen hat, wäre nie auf die Idee gekommen. Hier fünf Tage später zu sitzen und zu feiern. Ein ganz großes Lob gehört hier dem Festausschuß, der sich trotz der Wetterprognosen nicht beirren ließ, und den Versuch unterstütze, aber allen voran, denen die die Arbeit getan haben. Sie haben sich das Vesper und den Brauereibesuch Redlich Verdient. Das
war eine Respektable Leistung und gang großes Kino
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.07.2012 | 16:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.