Anzeige

Carl Busch präsentiert in Günzburg seine neue Show- Circus auf der Höhe der Zeit -Tickets ab sofort im Vorverkauf. Link im Bericht

Circus Carl Busch kommt nach Günzburg. Der Vorverkauf hat begonnen. (Foto: Circus Carl Busch)
 
(Foto: Circus Carl Busch)
 
(Foto: Circus Carl Busch)

Der Deutsche Nationalcircus Carl Busch kommt nach Günzburg. Vom 6. bis 9.
April 2017 gastiert das renommierte Unternehmen der Familie Wille auf dem
Festplatz am Auweg.Der Vorverkauf hat begonnen

Lassen Sie sich von einer der schönsten Circusshows der Welt verzaubern. Erleben Sie im blau-weißen Zeltpalast den klassischen circensischen Dreiklang aus Tieren, Clowns und Akrobaten. Freuen Sie sich auf mächtige Elefanten, edle Pferde und Weltklasse-Artisten. Klassisch bedeutet im Fall von Carl Busch aber ganz gewiss nicht angestaubt: Dank moderner Lichttechnik, kreativen Inszenierungsideen und Livemusik präsentiert Carl Busch Circustradition auf der Höhe der Zeit.
Der Circus ist stolz darauf, dass es ihm nach intensiven Verhandlungen gelungen ist, eine Reihe herausragender Artisten zu verpflichten, deren Namen in der internationalen Circusszene für erstklassige Qualität stehen. Zum Beispiel die
italienischen Schwestern Alexandra und Kelly Saabel mit ihrer
Handstandakrobatik. Seiltänzer Nicol Nicols, der Vor- und Rückwärts-Salto im
Gepäck hat. Oder Magier Jimmy Saylon der mit aufwendig gestalteten Requisiten im modernen Steampunk-Stil begeistert. Und für Nervenkitzel unter der Circuskuppel sorgt das ukrainischpolnische
Duo Szeibe. Darüber hinaus dürfen Sie sich auf den vermeintlichen jüngsten Clown Deutschlands freuen: Alfons Wille junior, der
gemeinsam mit seinem Vater, unserem Juniorchef Chicco Wille-Busch für den Humor zuständig ist. Doch auch die Tier-Dressuren der zweieinhalbstündigen Show haben Weltformat.
Natascha Wille-Busch zum Beispiel zeigt mit sechs pechschwarzen Friesen- und
sechs edlen Araberhengsten eine der schönsten Pferdefreiheiten der Gegenwart.
Und gemeinsam mit den bildhübschen Schwestern Alexandra und Kelly Saabel reitet sie eine dreifache Hohe Schule auf prächtigen Hengsten – ein circenischer
Augenschmaus.

TICKETS GIBT ES AB SOFORT HIER

DAS PROGRAMM

Unser Anspruch ist es auch in diesem Jahr, unserem Publikum eine der schönsten
Circusshow der Welt zu präsentieren,heisst es im Programm. Erleben Sie im blau-weißen Zeltpalast des Deutschen Nationalcircus Carl Busch den klassischen circensischen Dreiklang aus Tieren, Clowns und Akrobaten. Klassisch bedeutet in unserem Fall aber ganz gewiss nicht angestaubt: Dank moderner Lichttechnik, kreativen Inszenierungsideen und mitreißender Livemusik von einem sechsköpfigen Orchester präsentiert Carl Busch Circustradition auf der Höhe der Zeit.
Manuel und Jamena Wille-Busch (Elefantendressur)
Der Juniorchef des Circus Carl Busch, Manuel Wille-Busch, präsentiert tiergerecht
die beiden indischen und afrikanischen Elefantendamen Carla und Maschibi.
Assistiert wird er dabei von seiner Ehefrau Jamena Wille-Busch. Jamena wird den
Zuschauern außerdem eine elegante Darbietung in einer überdimensionalen
Plexiglaskugel präsentieren.

Natascha Wille-Busch (Pferdedressur)
Die elegante und hübsche Juniorchefin, Natascha Wille-Busch, präsentiert eine der
schönsten Freiheitsdressuren der Gegenwart. Prächtige und edle Araber zeigen
unter ihrer Peitschenführung ausgefallene und trickreiche Formationen und beweisen ihr Temperament als Steiger.

Manuel Frank (Exoten- und Pferdedressur)
Der Tierlehrer aus Deutschland führt ein tiergerechtes Exotentableau mit
mongolischen Kamelen und afrikanischen Dromedaren vor. Manuel hat sein
Handwerk bei Louis Knie junior gelernt, einem Spross der berühmten Schweizer
Circus-Dynastie, die für ihre humane Tierdressur bekannt ist. Auch Frank sieht sich in dieser Tradition. Als Stallmeister ist Frank für das Wohlergehen aller Carl-BuschTiere
verantwortlich.
Nicol Nicols (Drahtseil)

Nicol Nicols gilt als einer der besten Drahtseil-Artisten der Gegenwart. Er stammt aus einer traditionsreichen spanischen Artistenfamilie. Im Habitus eines Matadors tanzt der sympathische Artist mit großer Leichtigkeit über das Drahtseil. Und zeigt dabei sogar den Rückwärtssalto sowie den noch seltener gesehenen Vorwärtssalto auf dem gespannten Silberseil.

Alfons jr. (Clownerie)
In traditionellen Circusfamilien ist es üblich, dass der Nachwuchs schon früh an die Manege herangeführt wird. Da macht auch Alfons jr. keine Ausnahme – der
Sohnemann von Carl-Busch-Direktor Chicco Wille-Busch ist der geborene
Faxenmacher, der es liebt als Clown im Mittelpunkt zu stehen. Und so hat der kleine
Wirbelwind seinem Vater keine Ruhe gelassen, bis dieser ihm versprochen hat:
„Okay, dieses Jahr treten wir gemeinsam als Clowns-Duo auf!“

Duo Szeibe (Haltestuhl)
Einen der akrobatischen Höhepunkte der Show bietet das ukrainisch-polnische Duo Szeibe am Haltestuhl. Hoch unter der Circuskuppel wirbeln sich Irina und Severin in rascher Folge gegenseitig durch die Luft und zeigen dabei erstklassige Artistik in einer Circusdisziplin, die heute kaum noch zu sehen ist. So halten sich die beiden nur durch eine Schlaufe um beider Nacken – oder sogar mit der bloßen Kraft ihrer Zähne. Halten Sie den Atem an!

Kelly und Alexandra Saabel (Equilibristik)
Ganz schön "handlich": Kelly und Alexandra müssen nicht nur starke Arme haben,
um diese präzise Handstand-Darbietung hinzubekommen. Absolute
Körperbeherrschung gehört dazu, wenn die beiden Schwestern mühelos in den
Schwebezustand gehen.

Jimmy Saylon (Magic-Show „Time Machine“)
Der Italienische Illusionist Jimmy Saylon und seine hinreißenden Assistentinnen
gehen auf eine Reise gegen die Zeit. Alles muss schnell gehen, wenn Traumfrauen
auftauchen und verschwinden.

Familie Saabel (Hohe Schule, Hundedressur)
Klassische Hohe Schule in höchster Vollendung. Massige Friesenhengste, Lusitanos, Araber und Andalusier tanzen hier formvollendet zu mitreißenden "Riverdance"-
Klängen. Die Saabels entstammen einer alten deutsch-italienischen Circus-Dynastie, die sich auf die Arbeit mit Tieren konzentriert.
Das beweist die vielseitige Familie auch in ihrem zweiten Auftritt: Wau, was für ein
Wintermärchen! Die Damen in kostbaren Roben und Fellmützen, ihre Spielgefährten ganz in Pelz. Acht sibirische Huskys und Samojeden-Spitze sind die liebenswerte Rasselbande, die temperamentvoll durch die Manege tobt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.