Anzeige

Beeindruckender Kreuzweg in Neu- Ulm- 74 Laiendarsteller zeigten den Kreuzweg Jesus.

Salvatore Tarantello hatte seine Rolle großartig zum ersten Mal eingenommen.
Er spielte am Karfreitag in Neu- Ulm beim Kreuzweg Jesus. An fünf verschiedenen Stationen in der Doppelstadt wurde der Leidensweg Jesus dargestellt.

,
Die Sicherheitsvorkehrungen waren aufwendiger,aber auch die Besucherzahl höher. Mehrere Tausend Besucher dürften es schon gewesen sein,darunter die Oberbürgermeister beider Städte sowie Mons. Vittorio Formenti aus Rom, die zum 14.ten mal den Kreuzweg der Italienischen Gemeinde gemeinsam gehen.Neben Tarantello waren rund 74 Mitglieder der Gemeinde aktiv.Auf dem Neu- Ulmer Rathausplatz wird an einer langen Holztafel das letzte Abendmahl gefeiert. Auf dem Neu- Ulmer Petrusplatz wird wie auf dem Ölberg gebetet.Kaiphas Hohepriester verhört Jesus auf dem Ulmer Marktplatz.Auf dem Weinhof wird ihm der Prozess gemacht und auf dem Münsterplatz wird er schließlich gekreuzigt.Es ist eigentlich selten, das der Kreuzweg mit seinen 14 Stationen auf die Strasse kommen. In der Regel werden sie in der Kirche gebetet.
Bereits im September des Vorjahres beginnen die Verantwortlichen die Textstellen auszuwählen.Die Darsteller müssen sie Bart und Haare wachsen lassen. Perücken werden nicht geduldet. Jesus kann nur jemand werden, der ihm auch optisch ähnelt.
Viermal mußten die Verantwortlichen beim Dekan des Bistums Ulm vorsprechen, bis er sein Einverständnis gab. Und heute ist der Kreuzweg zur Tradition geworden. Viele Bürger warten darauf. Das war auch auf dem Münsterplatz deutlich zu sehen. Viele Besucher waren es dann auf dem Münsterplatz, um dieses Ereignis das in Süddeutschland ziemlich einmalig sein dürfte, mitzuerleben. Auch das SWR Fernsehen hat bereits für das kommende Jahr einen Film gedreht. Verhaltener Applaus zollte den Respekt für eine großartige Leistung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.