Anzeige

Auch heuer wieder Winterwanderung des Schützenverein Nornheim

./. jedes Jahr am Dreikönigstag, immer vor der Ehrung der Vereinsmeister und der Proklamation der neuen Schützenkönige, findet die schon zur Tradition gewordene Winterwanderung des Schützenverein Nornheim 1911 e. V. statt. Auf Grund der unsicheren Witterung war diese heuer bis zuletzt in Frage gestellt. Am Vortag gab es noch ein heftiges Gewitter mit allem was dazu gehört, Blitz und Donner, Sturm und Schneetreiben und danach heftiger Regen. Aber wider Erwarten herrschte am Dreikönigstag, am 6. Januar, bestes Wanderwetter, von einer Winterwanderung im wörtlichen Sinn konnte man jedoch bei den dabei herrschenden Temperaturen, die weit über der Nullgradgrenze lagen, nicht sprechen. Die knapp 20 Wanderer starteten vom Schützenheim Nornheim durch den „Birket-Wald“ in Richtung Günzburg, sie kamen am Birket-Weiher entlang bis zur Kreuzung an der B10, dann ging es durch das BKH-Gelände, danach im Anschluss vorbei an der Märchenwiese nach Reisensburg. Dort stieg man den Kreuzweg hoch bis zum Kirchlein, dass ganz oben am Berg ist, um dort die aufgebaute Weihnachts-Krippe zu sehen. Danach ging es weiter bis zum Vorplatz der Herrenwaldhalle, wo die Wanderer mit Glühwein und Getränken versorgt wurden. So gestärkt ging es weiter in Richtung Herrenwald und dann zurück nach Nornheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.