Anzeige

Andy Borg:" Man kann mit die Sendung wegnehmen aber nicht das Publikum"- Mr. Musikantenstadel begeistert in Burtenbach- Drei Stunden Unterhaltung vom Feinsten

 

Wenn Captain Freddy zum schon zur Tradition gewordenen Volkstümlichen Nachmittag bittet, dann kommt das Auditorium. In diesem Jahr war es so zahlreich erschienen, das keiner der rund 500 Plätze in der Burtenbacher Burggrafenhalle frei blieb.

Nicht zuletzt dafür gesorgt hat dafür der Stargast des Nachmittags. Mr. Musikantenstadel Himself gab sich die Ehre. Und viele waren seinetwegen gekommen. Aber was es zuvor zu hören gab, war Volkstümliche Schlagermusik vom Feinsten. Die Charmante Gabriela Laurentiu führte durch das knap 3 3/4 stündige Programm. Sie begrüßte das Auditorium das aus Köln, Wernigerode und aus Straßburg nach Burtenbach gekommen war. Selbst ein Schlagerradiosender aus Mallorca berichtete über dieses Musikalische Highlight in der Region.
Den auch vom Wetter Traumhaften Nachmittag eröffneten die Egerländer Schwaben unter der Leitung von Erwin Mayer. Im ersten Block unterhielt die Kapelle das Auditorium mit feinster Egerländer Blasmusik, die viele Besucher zum Tanzen anregte. Nach rund einer Stunde kam der Gastgeber des Nachmittags Captain Freddy auf die Bühne. Er hatte im Gepäck seine Nagelneue dreifach CD. Captain Freddy spielt und sang bei seinem Auftritt sowohl Titel seiner Vorgänger CD als auch Lieder seiner aktuellen Platte. Kaum ein anderer beherrscht das Saxophon so wie er. Wer sich seinen Terminplan anschaut, den wundert es nicht,das sein Bekanntheitsgrad so rasant gestiegen ist, und das schon sehr viele Tage auch im kommenden Jahr bei Captain Freddy schon ausgebucht sind. So traumhaft wie dieser Mann spielt, ist das kein Wunder. Bleibt nur noch abzuwarten, bis ihn neben Melodie TV wo der Jettinger Musiker Stammgast ist, auch das ZDF für eine seiner Volksmusiksendungen verpflichtet.
Nach einer zweiten Runde mit den Hervorragend Spielenden Egerländer Schwaben kam aus der französischen Schweiz angereist erwartete Stargast . Mr. Musikantenstadel. Andy Borg. Mit seinem Wiener Schmäh und seinen Liedern hatte er das Auditorium innerhalb kürzester Zeit auf seiner Seite.Andy Borg der eigentlich Adolf Andreas Meyer heißt hat in seiner mehr als 35 jährigen andauernden Karriere unter anderem in 9 Jahren Musikantenstadel 56 Sendungen Moderiert,75 Singles und 31 Alben aufgenommen. Im Bezug auf den Stadel sagte er unter tosendem Applaus nur," daß man mir Sendung nehmen kann, aber nicht das Publikum". Das neueste dieser 31 Alben mit dem Titel " Cara Mia" hatt er bei seinem rund einstündigen Auftritt mit nach Burtenbach gebracht. Borg der wie er selbst sagt, im Hilton Hotel von Kemnat übernachtete, hat neben einigen neuen sehr schönen Liedern, natürlich die Klassiker seiner Karriere mitgebracht. Nach mehr als drei Stunden ging es dann am Autogrammtisch hoch her. Fazit: Captain Freddy hat wieder einen Nachmittag auf die Beine gestellt, von dem man sich mehr wünscht. Drei Stunden Unterhaltung vom Feinsten mit den Stars die beim Publikum beliebter denn je sind. Bleibt zu hoffen, das Captain Freddy auch im kommenden Jahr in seiner Heimat mit einem beliebten Gaststar vor Anker legt. Das Auditorium freut sich heute schon darauf.




Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.