Anzeige

Alfred Dorfer - "und..." -Live im Ulmer Stadthaus

Alfred Dorfer (Foto: www.peterrigaud.com)
Neben Josef Hader - mit dem ihn eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft verbindet - ist der Wiener Alfred Dorfer einer der erfolgreichsten, bekanntesten und vielseitigsten Kabarettisten Österreichs. Darüber hinaus, zählt er zu den wichtigsten Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum, den er als seine Bühne begreift. Ausgezeichnet wurde Alfred Dorfer u.a. mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, sowie dem Deutschen -, dem Schweizer - und dem Bayerischen Kabarett-Preis.

Live ich Alfred Dorfer am Fr, 18.10.2019 - 20:00 Uhr im
Stadthaus
Münsterplatz 50, 89073 Ulm
Einlass 19:00 Uhr zu erleben. Tickets gibt es im Vorverkauf


„Und ...“ ist Dorfers siebtes Solo-Programm in fünfunddreißig Jahren auf der Bühne. Eins, das vordergründig und gar wunderbar unterhält, das aber auch subkutan wirkt, sozusagen als „Nachbrenner“ noch Stunden später. Im Rahmen eines temporeichen und inhaltlich sehr komplexen Ein-Mann-Theaters, greift er viele Themen des Lebens auf, präsentiert sowohl Alltagsphänomene und Zeitgeist-Erscheinungen, als auch politische Tatsachen, die aber weit über die Tagesaktualität bzw. die Merkel-Raute hinausgehen. Virtuos und scharfzüngig spielt er mit Rollen, sowie Perspektiven, entwirft herrliche Miniaturen und Gedankenspiele, stellt fundamentale Fragen, schüttelt dabei sowohl Pointen, als auch philosophische Betrachtungen aus dem Ärmel und zieht uns mit einem Dutzend Figuren auch schauspielerisch in seinen Bann.



Bei aller Leichtigkeit und ausdrucksstarker Komik, verliert Dorfer, der sich im Studium der Theaterwissenschaften und der Germanistik, mit dem Nationalsozialismus, dem Faschismus und dem Totalitarismus beschäftigt hat, nie den Blick für die Realität, sondern geht schlussendlich ans Eingemachte und das heißt bei ihm: Demokratie, Respekt, Toleranz, Humanismus und der Kampf gegen den Rassismus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.