Anzeige

Weitere Annahmestellen für Altspeiseöle- und fette

Sammelgefäß für Altspeiseöle und -fette
Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb bietet derzeit an den Wertstoffhöfen in Günzburg, Ichenhausen, Jettingen-Scheppach und Krumbach eine Entsorgungsmöglichkeit für gebrauchte Speisefette und Speiseöle an.

Ab dem 01. April werden die Annahmestellen ausgeweitet. Dann wird Altfett auch an den Wertstoffhöfen Bubesheim, Burgau, Dürrlauingen, Kammeltal, Münsterhausen und Thannhausen angenommen
Bürgerinnen und Bürger können künftig an den Wertstoffhöfen gebrauchte Speisefette und Speiseöle sowohl aus tierischer als auch aus pflanzlicher Herkunft abgeben. Hierfür stehen auf den Anlagen eigene Sammelbehältnisse bereit.
Die Anlieferung kann in Gefäßen jeder Art bis zu einer Behältergröße von 10 l erfolgen. Es findet kein
Umleeren vor Ort statt. Die Anliefergefäße kommen mit dem Inhalt in die sogenannte Altfetttonne. Die darin gesammelten Altspeiseöle und – fette übernimmt ein Verwertungsbetrieb, der daraus einen Grundstoff für die Produktion von Biodiesel herstellt.
Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb bittet um Verständnis, dass die Abgabe nur für haushaltsübliche Mengen möglich ist. Gewerbliche Anfallstellen müssen sich unmittelbar an einen Verwertungsbetrieb wenden.
Bei der Abgabemöglichkeit handelt sich zunächst um einen Versuch, der aufzeigen soll, ob die Erfassung über die Wertstoffhöfe ohne Schwierigkeiten möglich ist. Bewährt sich dieses System, kann es auf weitere Wertstoffhöfe ausgeweitet werden.

Achtung:
Andere Fette oder Öle, wie z. B. Motorenöl, werden nicht angenommen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.