Anzeige

Spiel, Spaß und jede Menge Action - Sommerferienprogramm 2012 liegt ab sofort aus – Kinder und Jugendliche können aus knapp 80 Veranstaltungen auswählen

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig (Mitte) präsentiert gemeinsam mit Kindern des Kinderhauses auf der Hagenweide das neue Ferienprogramm. Knapp 80 Veranstaltungen bieten den jungen Günzburgerinnen und Günzburgern in den Sommerferien bezahlbaren Spaß und gute Laune. Foto: Sabrina Schmidt.
Die Pfingstferien sind noch nicht vorbei, da stehen schon fast die Sommerferien vor der Tür. Für die Jungen und Mädchen ist das toll, schließlich können sie wieder ganze sechs Wochen ausschlafen, Freunde treffen, Baden gehen oder einfach nur rumgammeln. „Ferienzeit“, so Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, „ist nun mal die schönste Zeit – auch wenn man nicht verreisen kann“.

Um in der Ferienzeit für noch mehr Kurzweil zu sorgen, hat die Stadt wieder ein kinder- und bedarfsgerechtes Angebot für die Ferienzeit zusammengestellt. „Die Kinder sollen im Sommer Spaß und Abenteuer erleben und ihre Ferien genießen können“, betont der Oberbürgermeister. Beim diesjährigen Sommerferienprogramm hat die Stadtverwaltung deshalb ganz bewusst auf neue, attraktive Veranstaltungen gesetzt, die keinesfalls kostenintensiv und teilweise sogar unentgeltlich sind. Bei einem Termin mit Günzburger Schul- und Kindergartenkindern hat der Rathauschef das umfangreiche Programm vorgestellt.

Was in der Großen Kreisstadt von Anfang August bis Mitte September für die jungen Günzburgerinnen und Günzburger angeboten wird, können interessierte Kinder und Jugendliche ab sofort im 30 Seiten starken Infoheft nachlesen. Damit die Kids die unterrichtsfreien Wochen in Günzburg genießen können, hält die bunte Palette für jeden etwas bereit – für die Kreativen, die Wissbegierigen für die Sportler und Abenteurer und vor allem für diejenigen, die neue Freunde kennenlernen und Spaß haben wollen.

Wer schon immer einmal die Geheimnisse der 19 Zeichen lüften oder sein Basteltalent testen wollte, hat dazu ab 2. August die Möglichkeit. Vom Klettern an der Boulderwand über Schnuppersegeln, einem Besuch bei der Günzburger Polizei oder auf den Spuren der Waldindianer: Beim Ferienprogramm mit insgesamt 79 Veranstaltungen und Kursen kommen sicherlich alle Kinder und Jugendlichen auf ihre Kosten. Außerdem können zahlreiche Sportarten ausprobiert und kreative Talente in den zahlreichen Workshops gefordert und gefördert werden.

Dies, so Jauernig bei der offiziellen Vorstellung, seien nur einige Höhepunkte, die auf die jungen Günzburger warten. Der Oberbürgermeister dankte bei der Präsentation des neuen Ferienprogramms den Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung sowie den Vertretern von Vereinen und der Wirtschaft für ihre Bereitschaft, miteinander etwas zu bewegen. Durch diesen engen Schulterschluss werde in den Sommerferien den Günzburger Kindern und Jugendlichen ein buntes Angebot gegen Ferienlangeweile und für jeden Geldbeutel präsentiert.

Das Ferienprogramm der Stadt liegt ab sofort in allen Günzburger Schulen, im BürgerServiceCenter im Rathaus sowie in der Stadtbücherei aus. Außerdem ist das Programm auf der städtischen Homepage unter www.guenzburg.de zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.