Anzeige

Sperrung des „Unteren Tor“ für den Auto- und Lieferverkehr Das Wahrzeichen der Stadt – das Untere Tor – wird bald in neuem Licht erstrahlen

Hier ein Archivbild. Der Stadtturm bekommt wie die Stadt Günzburg Informiert eine neue Beleuchtung

Günzburg. Die Beleuchtung des Stadtturms ist in die Jahre gekommen. Die bestehenden Lampen fallen immer wieder aus und verursachen hohe Reparaturkosten, die Ausleuchtung ist nicht mehr zeitgemäß. Zudem verbrauchen die herkömmlichen Leuchtmittel sehr viel Energie.


Das neue Beleuchtungskonzept des Stadtbauamtes sieht vor, den Turm mittels energieeffizienten Bodenstrahlern mit LED-Technik zu illuminieren. Damit diese Arbeiten ausgeführt werden können, muss das „Untere Tor“ für drei Tage komplett für den Auto- und Lieferverkehr gesperrt werden. Der Zeitplan der Bauarbeiten wurde auf ein Minimum gestrafft, damit die Beeinträchtigung des Verkehrs so gering wie möglich gehalten wird. Die vorbereitenden Arbeiten beginnen bereits ab Anfang dieser Woche. Dafür werden die beiden Fußgängerdurchgänge zeitweise im Wechsel gesperrt. Die Hauptarbeiten werden nach Beendigung der Sommerregelung bzw. der Freischanksaison auf dem Marktplatz vom 08.11 bis 10.11.2017 durchgeführt. Ab dieser Woche ist die Einfahrt auf den Marktplatz von der Augsburgerstraße möglich. Dadurch können Gaststätten, Einzelhandelsgeschäfte, Ärzte und Wohnungen im Altstadtbereich weiterhin mit Bus, Automobil und Lieferfahrzeugen erreicht werden. Für den Fall, dass die Bauarbeiten früher beendet sein sollten, wird die Tordurchfahrt umgehend für den Verkehr freigegeben. Sollten die Bauarbeiten aus Witterungsgründen an diesem Termin nicht durchgeführt werden können, steht als Ersatzzeitraum der 15.11. bis 17.11.2017 zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.