Anzeige

Radio7 bringt Michael Patrick Kelly aufs Fellhorn

Michael Patrick Kelly (Foto: Andreas Nowak)
„Snow, Stars & Barbecue ist kein Partyevent im herkömmlichen Sinne, es ist etwas Besonderes, etwas sehr Exklusives zu einem fantastischen Preis“, erklärt Sebastian aus dem Radio 7 Morgenteam „es geht nicht um Halligalli an irgendwelchen Après Ski-Bars oder einem Konzert für mehrere zehntausend Besucher.“ Klein und fein soll es werden – in sportlicher, kulinarischer und musikalischer Hinsicht. Deshalb sei die Teilnehmerzahl auf 250 Personen limitiert worden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem besonderen Erlebnis bei den Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen zu Gast sein werden“, so Moderator Sebastian „das ist der perfekte Partner.“ Los geht’s am Samstag, 27. Januar mit dem individuellen Skierlebnis. Der im Preis inkludierte Tagesskipass ist die Eintrittskarte für Deutschlands größtes Skigebiet. Um 16 Uhr treffen sich die Teilnehmer anschließend bei der Mittelstation der Fellhornbahn. Im Restaurant Schlappoldsee wird zunächst ein Barbecue angeboten, bevor Radio 7 Musikchef Matze Ihring in der besonderen Atmosphäre Michael Patrick Kelly zum Interview und dem anschließenden Kaminfeuer-Konzert begrüßt.

Michael Patrick Kellys bisheriges Leben liest sich wie ein Drehbuch, in dem ein einziger Akteur alle Hauptrollen spielt. Als Kind wird er in eine Familienband hinein geboren, lernt dort fast noch im Pampersalter die ersten Instrumente spielen und das ABC des Songwritings, um dann als Teenager mit seinen Hits plötzlich der Schwarm einer ganzen Generation zu werden. Unter seinem Spitznamen Paddy übernimmt er in der Kelly Family die zentrale Funktion des Songwriters. Nach dem Orkan der Popularität, der mit 20 Millionen verkauften Alben und Stadiontourneen über ihn hinwegfegte, macht er einen radikalen Schritt: er wird Mönch und schließt sich über sechs Jahre in die Stille eines Klosters ein, um es dann zu verlassen, als der Ruf der Musik unüberhörbar laut wird. Als Solokünstler erlebt er jetzt eine aus diesen Extremen gereifte Wiedergeburt, sein Album „Human“ gehört zum Reifsten, was man in den letzten zehn Jahren nicht bloß im deutschen Pop so hören konnte. Fantastische Musik also für einen fantastischen Tag in traumhafter Winterkulisse.

Und wer aus einem besonderen Tag gleich ein ganzes Wochenende machen möchte, kann über die Tourismusbüros vor Ort individuell ein Zimmer buchen. „Wir bieten von der Pension bis zum 5-Sterne-Haus ein breites Spektrum für jeden Anspruch“, so Jörn Homburg, Leiter Marketing der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.