Anzeige

MIT BENJAMIN TEDDYBÄR VON MÜNCHEN NACH MADRID: BENEFIZ-RADTOUR FÜR KINDER MIT SELTENEN ERKRANKUNGEN

(Foto: Foto:Agentur)
Radsportler Jörg Richter ist bereits zum dritten Mal am Start: Er radelt durch die Welt und setzt sich dabei für Kinder mit seltenen Erkrankungen ein. Seine Tour führt ihn im September und Oktober 2017 durch Europa. Auf der rund 2.000 Kilometer langen Strecke von München nach Madrid macht der Hobby-Radsportler das Schicksal von schwerkranken Kindern zum Thema und sammelt dabei auch Spenden für die Care-for-Rare Foundation.
Auch wieder mit dabei ist der Benjamin Teddybär von Steiff. Als Botschafter der Care-for-Rare Foundation soll der kleine Teddybär auf das schwere Schicksal der Betroffenen aufmerksam machen und dient aber auch als ein Geschenk, das gleichzeitig Freude macht und Gutes tut, denn der Reinerlös kommt direkt und ohne Abzüge den Projekten der Care-for-Rare Stiftung für Kinder mit seltenen Erkrankungen zugute.




Pressekontakt: Schoeller & von Rehlingen PR Lara Braml • Tel. +49-89-998 427 19 • Email l.braml@svr-pr.de Pienzenauerstraße 4 • 81679 München
„Ich möchte vor allem Aufmerksamkeit für Kinder mit seltenen Erkrankungen wecken. Viele Menschen wissen ja gar nicht, dass diese Kinder besonderer Hilfe bedürfen, da sie im Schatten der Mainstream-Medizin stehen“, kommentiert Richter sein Engagement für die Stiftung. „Je mehr Leute hinschauen und sich mit Worten und Taten für diese Kinder einsetzen, umso größer sind die Chancen, dass auch seltene Krankheiten bald geheilt werden können.“ Jörg Richter engagiert sich bereits seit zwei Jahren für Kinder mit seltenen Erkrankungen. Im Sommer 2015 durchquerte er die USA von der West- zur Ostküste und legte rund 7.700 Kilometer „from coast to coast“ im Sattel seines Rades zurück. Seine zweite Benefiztour führte ihn im letzten Jahr erneut durch die USA. Insgesamt „erradelte“ der Hobbysportler rund 6.000 Euro Spendengelder für die Care-for-Rare Foundation.
Die Care-for-Rare Foundation
Die Care-for-Rare Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung, die 2009 von Prof. Dr. Christoph Klein und Prof. Dr. Andreas Staudacher in Ulm/Donau gegründet wurde. Nach dem Prinzip „erkennen – verstehen – heilen“ widmet sie sich der Erforschung und Behandlung seltener Erkrankungen bei Kindern. Die aktuellen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten sind bei vielen seltenen Erkrankungen immer noch sehr begrenzt. Intensive Forschungsanstrengungen sind dringend nötig, um kleinen Patienten eine Lebenschance zu schenken. Die Care-for-Rare Foundation baut Brücken zwischen Menschen, Kulturen und Wissenschaften – um dadurch Kindern mit seltenen Erkrankungen zu helfen. Weitere Information finden Sie unter www.care-for-rare.org oder per E-Mail: info@care-for-rare.org.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.