Anzeige

Kostenlose Annahme von Laub

Günzburg: Landratsamt | Auch dieses Jahr wird wieder vom 1. Oktober bis einschließlich 31. Dezember 2012 an allen Annahmestellen für pflanzliche Abfälle Laub gebührenfrei angenommen.
Diese Regelung gilt aber nur für Laub. Wird das Laub vermischt mit Gartenabfällen wie Gras, Obst- und Gemüsereste angelie-fert, dann fällt eine Gebühr an. Diese beläuft sich wie bisher beim Grüngut auf:
1,00 € bis 100 Liter, 2,00 € bis 250 Liter (¼ m3), 3,00 € bis 500 Liter (½ m3) und 6,00 € bis 1.000 Liter (1 m3)

Eine Liste der Annahmestellen von pflanzlichen Abfällen finden Sie auf der Homepage des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes Günzburg unter www.kaw.landkreis-guenzburg.de.
Bei Fragen hilft die Abfallberatung gerne auch telefonisch wei-ter unter 08221/ 95-456.

Biomüllabfuhr nimmt auch wieder Laubsäcke mit!
Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Günzburg führt , wie auch im letzten Jahr, wieder eine Laubsackaktion durch. Diese dauert noch bis zum 23. November 2012. Haushalte ohne Biotonne können Grüngutsäcke zur Abholung bereitstellen.

Der Grüngutsack wird in der Regel von den Abfuhrunternehmen nur mitgenommen, wenn zugleich eine Biotonne zur Leerung bereit steht. Um die Entsorgung der saisonal bedingten Mehr-mengen an Laub und anderen pflanzlichen Gartenabfällen auch für Bürgerinnen und Bürger ohne Biotonne unkompliziert und schnell zu gestalten, werden im Herbst 2012 Grüngutsäcke an allen, an die Müllabfuhr angeschlossenen Grundstücken abge-holt. Die Termine richten sich nach der Biomüllabfuhr; sie sind im jeweiligen Abfuhrkalender ersichtlich.

Ein Laub- bzw. Grüngutsack kostet 2,00 € und fasst ca. 70 Liter.
In den Grüngutsack darf:
Laub, Gras, Unkraut, Baum- und Strauchschnitt, Obst- und Gemüsereste, Blumen usw.

Achten Sie darauf, dass die pflanzlichen Abfälle nicht zu feucht sind. Der Gebührensack sollte nicht im Freien gelagert werden. Befüllen Sie den Sack nicht zu schwer (max. 15 kg) bzw. zu voll, das Verschließen des Sackes muss noch möglich sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.