Anzeige

Jugendhütte des Vereins zur Pflege des Brauchtums Günzburg e.V.

Am 24.09. trat der Brauchtumsverein Günzburg mit seiner Jugendgruppe und deren Betreuern die Reise ins schöne Allgäu an. Ziel war das "Rechberghaus", eine bestens ausgestattete Herberge, in der Nähe von Bad Grönenbach. Das Wetter war bei unserer Anreise noch genauso toll, wie die Stimmung. Das änderte sich, als auch die letzten Kurzurlauber den Weg dorthin gefunden haben: es begann zu regnen und sollte bis zur Abreise am Sonntag nicht besser, sondern noch schlimmer werden. Doch das störte die fröhliche Runde wenig, es ging erst mal an die Zimmerverteilung und ein bersonderes Highlight war das große Matratzenlager für die Jugend, welches auch schnell komplett belegt war. Anschließend ging es an das Verstauen der Essensvorräte. Die große und komplett ausgestattete Küche bot genügend Platz für alle mitgebrachten Schmankerl. Nachdem jedes Vereinsmitglied seinen Platz und die Lebensmittel ihren Kühlschrank gefunden hatten, gab es für die Jugend eine kurze Belehrung in Sachen Verhalten in der Gruppe und die Regeln, an die sich alle zu halten haben. Die Einteilung der Arbeitsdienste, wie Frühstück vorbereiten, Tische abräumen, spülen und abtrocknen wurde festgelegt und funktionierte das ganze Wochenende reibungslos. Nach getaner Erledigung des Organisatorischen freuten sich alle auf die selbstgemachte, herzhafte Gulaschsuppe mit frischen Semmeln. Beim anschließenden, gemütlichen Teil musste Plan "B" greifen, da die Nachtwanderung mit Schatzsuche buchstäblich ins Wasser fiel: Spieleabend war angesagt, von UNO über Kniffel, Kartenspielen, die "Siedler von Catan" und Tischtennis war alles dabei, bereitete viel Spaß und Kurzweil. Nachdem im großen Matratzenlager der Jugend die Lichter ausgingen, beratschlagten die Älteren darüber, was wohl am nächsten Tag unternommen werden könnte, da das Wetter keine Besserung versprach. Nach einem reichhaltigen Frühsücksbuffet ging es mit der ganzen Meute ins "Cambo Mare" nach Kempten zum Baden. Bis zur Rückkehr der Ausflügler hat der Rest der verbleibenden Hüttencrew ein Kuchen und Keksbuffet aufgebaut, dazu gab es Kaffee und Tee um die hungrigen Wassersportler zufrieden zu stellen. Nach dem Abendessen wurden alle Kinder und Jugendlichen bei der "Reise nach Jerusalem" mit einer Überraschung und Urkunde bedacht, um dieses Wochenende in bleibender Erinnerung zu behalten. Am Sonntag halfen alle tatkräftig beim Aufräumen mit und prompt, als wir adieu sagen mussten, hat sich die Sonne zurückgemeldet. Nach einem Gruppenfoto kam der Abschied vom 1. Hüttenwochenende der Jugendabteilung des Brauchtumvereins und jeder nahm schöne Erinnerungen mit nach Hause!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.