Anzeige

Funkamateure basteln zusammen mit Kindern im Legoland

Basteln mit Kindern

Beim Tag der Region im Legoland Deutschland beteiligte sich auch der Ortsverein Günzburg des Deutschen Amateur Radio Club e.V. Die Günzburger Funker bereiteten elektronische Bausätze vor, die Kinder unter Anleitung erfahrener Funkerinnen und Funker selbst löten durften. Das selbst gebaute Geschicklichkeitsspiel "Der heiße Draht" durften die Kinder und Jugendlichen selbstverständlich kostenlos mit
nach hause nehmen. Erfreulich war zu beobachten dass sich auch viele weibliche Besucher des Legolands für den Stand interessierten und auch sich selbst am Lötkolben versuchten, und so kam es vor dass sich die ganze Familie am Stand aufhielt, und Begeisterung für die Technik zeigte.

So mancher Besucher war so begeistert, dass er den Stand mehrmals besuchte. Als weiteres Highlight stand ein Wettbewerb "Morsen gegen SMS" auf dem Programm.
Hier konnten die Gäste versuchen einen selbst vorgegebenen Satz schneller ins Handy zu Tippen als das ihn ein Funkamateur morsen kann.
Hier gewann wenn auch manchmal knapp immer das Morsen. Neben reichlich Infomaterial gab es auch einige Ausstellungsstücke zu begutachten wie zum Beispiel ein selbst gebauter Sender für Kurzwelle oder ein Elektrorollstuhl mit Funkausrüstung.
Die Firma Haro Electronic Burgau stellte kostenlos einen Funkempfänger zur Verfügung um Interessierten auch mal die Möglichkeit zu geben, internationale Funkgespräche zu hören.
Zahlreiche Bilder rund um den Stand der Funkamateure sind unter www.do1thb.de zu finden.
0
2 Kommentare
4.747
Uschi Bofinger aus Krumbach | 20.03.2008 | 19:57  
23.406
Ursula Schriemer aus Greifenberg | 21.03.2008 | 21:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.