Anzeige

Festivalstimmung im Dossenbergerhof

Nach dem großartigen Auftakt im Vorjahr legen Jürgen Gerstmayer (links) und Joachim Jaitner (rechts) mit dem zweiten „On the Rocks Open“ jetzt kräftig nach. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Sparkassendirektor Walter Pache freuen sie sich auf vier Tage Festivalstimmung im Dossenbergerhof. Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg.

Open Air „On the Rocks Open“ geht in die zweite Runde – Stadt beteiligt sich an den Kosten

Günzburg. Wenn Günzburg vom 1. bis 4. August zum zweiten großen „On the Rocks Open“-Festival lädt, tanzt, wippt und rockt die Altstadt. Auf dem Open-Air-Festival geben sich Altmeister des Ska, Hardrocker und Orchestermusiker die Klinke in die Hand. Die Macher haben sich für die breite Palette verschiedenster Musikrichtungen bewusst entschieden – „so kann jeder Musikfan auf seine Kosten kommen“, sagt Joachim Jaitner, der das Rockfestival gemeinsam mit Gastronom Jürgen Gerstmayer vergangenes Jahr ins Leben gerufen hat.

Der sehr gute Zuspruch in 2012 hatte den Bühnentechniker und den Inhaber der Musikbar „On the Rocks“ ermutigt, sich an eine Neuauflage zu wagen. Unterstützt werden die Veranstalter dabei unter anderem von der Stadt Günzburg, die sich an den Kosten beteiligt. „Das viertägige Festival war im vergangenen Jahr ein echtes Highlight“, erklärt Kulturamtsleiter Peter Bannwarth. „Die Rockkonzerte brachten Abwechslung in den städtischen Veranstaltungskalender. Deshalb wollten wir uns in diesem Jahr nicht nur ideell, sondern auch finanziell beteiligen.“ Das Festival findet wie im Vorjahr im Rahmen des Günzburger Kultursommers statt.

Auch der Veranstaltungsort hat sich bewährt: „Wir sind froh, dass das Open Air wieder im Dossenbergerhof stattfinden kann. Die Kulisse und die Atmosphäre sind für Rockkonzerte einfach ideal“, schwärmt Joachim Jaitner. Das findet auch Sparkassendirektor Walter Pache: „Ich kann mir keinen besseren Ort für ein Open Air vorstellen: Mitten in der Innenstadt, aber trotzdem räumlich abgeschlossen.“ Die Sparkasse Günzburg-Krumbach sponsert die Veranstaltung mit einem namhaften Betrag.

Auftakt des Festivals bildet am Donnerstagabend, 1. August, das Konzert von Skaos. Die Gruppe mit Krumbacher Wurzeln gilt als eine der erfolgreichsten internationalen Ska-Bands. „Als Liveband werden sie den Dossenberger Hof zum Brodeln bringen“, weiß Jürgen Gerstmayer. Als Vorband haben sich die in die Spitze der Musikszene aufstrebenden Dub a la Pub angekündigt.

Mit der AC/DC Tribute Band „Barock“ holen Joachim Jaitner und Jürgen Gerstmayer am Freitag, 2. August, alte Bekannte nach Günzburg. Schon im vergangenen Jahr hatten die Hardrocker bewiesen, dass es nicht viel mehr als Gitarren und eine rauchige Stimme braucht, um den „australischen Kult“ zu performen. Als Vorgruppe kommen Unbuttoned Heart auf die Bühne, die ihre erste Deutschlandtour erfolgreich absolviert haben.

Headliner wird am Samstag, 3. August die deutsche Kultband „Bananafishbones“ aus Bad Tölz sein. Der Alternativband gelangen in den Neunzigern mit „Easy Day“ oder „Come to Sin“ Rockklassiker jenseits des Mainstreams. In den letzten Jahren erzielten sie mit Filmmusiken zu „Wer früher stirbt ist länger tot“ und „Wilde Kerle“ große Erfolge. Unterstützt werden sie von Liedermacher Chris Columbus, Senkrechtstarter am bayerischen Musikhimmel, mit deutschen Texten.

Den Abschluss des Festivals bildet am Sonntag, 4. August, die „Filmmusik- und Musicalnacht“ von Joe Gleixner und seinem Orchester. Auf einer Großleinwand laufen Filmeinspielungen, während das Orchester musikalische Leckerbissen aus James Bond, Star Wars, Forrest Gump oder Hair präsentiert.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten für die Konzerte sind im Forum am Hofgarten in Günzburg, im On the Rocks in der Hofgasse in Günzburg oder per Mail unter tickets@ontherocksopen.de erhältlich. Für Gruppen ab zehn Personen gibt es außerdem einen Rabatt. Weitere Informationen unter: www.ontherocksopen.de.

Zu den weiteren Sponsoren zählen: Claudius Welzhofer, Radbrauerei, Stadtwerke Günzburg, Fonarena, Gröger, Stegherr, Pfeffermühle, Salon Instyle, Obere Apotheke, Velo Radsport, Statix GmbH, GuntiAroma, Shell Station Lutzenberger, ProfiSun, Neumüller Metallhandel, Neumüller Solaranlagen, Plakatwerbung Müller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.