Fasnachtswecken im "neuen Gewand" - Anschreier und Nachtwächter wecken erstmals gemeinsam den Stadtbutz...

Wann? 07.01.2011 19:00 Uhr

Wo? Marktplatz / Unteres Tor, 89312 Günzburg DEAuf Google Maps anzeigen
Hemadlenza freuen sich auf die bevorstehende Saison.
Günzburg: Marktplatz / Unteres Tor | Am 07. Januar ist es wieder soweit: in Günzburg wird die Fasnacht geweckt. Der Stadtbutz hat lang genug geschlafen und dürfte für die bevorstehende, extrem lange Saison, gerüstet sein, zumal er wirklich seine Ruhe hatte, denn der Fasnachtsanschreier ist schon unterwegs um überall zu verkünden, dass sie nun endlich beginnt: die 5. Jahreszeit. So auch erstmalig bei den Günzburgern. Nachtwächter und Anschreier führen zusammen mit der Guggamusik "Leipheimer Gassaheul'r" den Zug von Hemadlenza und benachbarten Zünften an. Um 18.45 Uhr setzt sich die muntere Narrenschar vom Dossenbergerhof über den Marktplatz mit Ziel Unteres Stadttor in Bewegung, um gegen 19.00 Uhr dort den Stadtbutz zu wecken. Mit neu überarbeitetem Text und kleinen Änderungen im Ablauf präsentiert sich dieses Ereignis im "neuen Gewand". Anschließend sind alle zum Narrensuppe essen eingeladen, um sich für die anstrengende Saison zu stärken.
Kinder aufgepaßt!!! Am Samstag, 15. Januar ist wieder euer Tag! Die Stadt Günzburg und die Narrenzunft veranstalten den Kinderball in der Jahnhalle! Allerlei Überraschungen, Spiele und ausgelassenes Narrentreiben warten auf euch! Beginn ist um 14.00 Uhr , der Eintritt ist frei!!!
Am 22. Januar ab 10.15 Uhr findet der Rathaussturm mit anschließendem Narrenbaumstellen auf dem Marktplatz statt. Oberbürgermeister und Gefolge müssen bis Aschermittwoch die Macht an die Narren abgeben!
Zu allen Veranstaltungen ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Sie! Näheres auch unter: http://www.brauchtumsverein-guenzburg.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 30.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.