Anzeige

Erstes Kunstpicknick im BKH Günzburg

Rund um den Festsaal des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg (Mitte im Hintergrund) soll am 6. Juli das erste Kunstpicknick stattfinden. Zu diesem „Fest für alle Sinne“ ist die gesamte Bevölkerung eingeladen.
Günzburg: Bezirkskrankenhaus | Kunsttherapeutin Susanne Jarisch vom Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg ist eine kreative Frau. Jahrelang hat sie die Patientenbühne des BKH geleitet und mit Leben erfüllt. Nach der 30. Auflage im vergangenen Jahr setzt die gelernte Fachkrankenschwester nun auf ein neues Format: Erstmals will sie mit ihren Mitstreitern ein öffentliches Kunstpicknick initiieren. Es soll bei schönem Wetter am Freitag, 6. Juli, von 10 bis 17 Uhr rund um den Festsaal stattfinden. Die Veranstaltung ist Teil des Kultursommers der Stadt Günzburg und soll zugleich Ersatz für das Patientensommerfest im BKH sein.
Interessierte aus der Klinik und aus der Bevölkerung erwartet am 6. Juli ein buntes Programm. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück. Anschließend sind verschiedene Mitmachaktionen geplant: Die Bewegungstherapie des BKH bietet „Indian Balance“ an (ab 10.30 Uhr). Um 11 Uhr findet in den Räumen des Sozialdienstes (Haus 40) eine Vernissage mit Bildern zum Thema „Kreis“ statt. Nach der musikalischen Eröffnung beginnt die Kunstaktion „drehende Leinwände“ auf der Wiese vor Haus 40. Musiktherapeutin Frederike Schludi bietet Mitsing- und Drum-Circle-Aktionen an (12 Uhr am Festsaal). Im Innenhof der evangelischen Kirche gibt es konzertante Musik zu hören (um 13 Uhr), vorgetragen von Dr. Moritz Wigand und Musiktherapeutin Elisabeth Bauer. Die Patientenbühne, begleitet von der Akkordeonistin Monika Bothe, zeigt Maskentheater-Walk-Arts (ab 14 Uhr).
Die Caritas Günzburg wird mit ihrem Projekt „ge-bucht“ genauso teilnehmen wie das P-Seminar des Maria-Ward-Gymnasiums. Im Rahmen des „diakonischen Lernens“ mit Diakon Martin Dorner werden die Schülerinnen orientalische Vorspeisen zubereiten und servieren. Das geriatrische Ergotherapie-Team serviert Fruchtiges aus der Haushaltsgruppe. Das Seniorenamt Günzburg ist mit einem Info- und Bastelstand vertreten. Vor Haus 50 (Wohnen und Fördern) können Besucher ihre „Handprints“ hinterlassen.
Apropos Essen und Trinken: Für Speis und Trank ist zwar gesorgt, es soll gegrillt werden und es werden Tische und Bänke aufgestellt sein. „Aber wer seinen Picknickkorb und eine Decke mitbringen will, ist herzlich eingeladen, den Rasen in unserer wunderschönen Parkanlage zu bevölkern“, sagt Susanne Jarisch. Die 54-jährige Organisatorin freut sich auf weitere kreative Ideen, damit es ein möglichst bunter, abwechslungsreicher und interessanter Tag wird. „Ein Fest für alle Sinne“ soll es werden, wünscht sich Jarisch, die auf Interaktion mit dem Publikum setzt.
Umrahmt wird das Kunstpicknick für Jedermann von Zirkusdirektor Dieter Schätz. Der Immenstädter gastiert mit seinem „Zirkus Liberta“ - der wohl kleinste Zirkus der Welt - ganztags im Gelände und präsentiert bei insgesamt vier Vorführungen seine ungewöhnlichen Haustier-Artisten wie Katzen, Enten, Hunde und Hühner auf besonders originelle Art. Zum Ausklang gegen 16 Uhr ist ein Auftritt des Gospelchores Günzburg geplant. Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltung kann nur bei trockenem Wetter stattfinden, Änderungen im Programm sind möglich. Besucher sollen die Parkplätze an der Reisensburger Straße, alten Pforte und den großen Klinik-Parkplatz an der Ludwig-Heilmeyer-Straße benutzen.

Hier das Programm in der Übersicht:
10.00 Uhr: Beginn mit Weißwurstfrühstück
10.30 Uhr: Indian Balance mit Andrea Guschall, Bewegungstherapeutin, Minigolfplatz.
11.00 Uhr: Vernissage mit Patientenbildern zum Thema „Kreis“ in den Räumen des Sozialdienstes Haus 40 mit Kunsttherapeut Johannes Lotz und Sozialarbeiterin Maren Pfetsch. Musikalische Eröffnung von Musiktherapeutin Elisabeth Bauer und Dr. Moritz Wiegand.
Im Anschluss Beginn der Kunstaktion „drehende Leinwände“ auf der Wiese vor Haus 40 mit den Kunsttherapeuten Thomas Wohlwend und Johannes Lotz.
12.00 Uhr: Offenes Rudelsingen mit der Musiktherapeutin Frederike Schludi am Festsaal.
13.00 Uhr: Klassik im Innenhof der evangelischen Kirche mit Musiktherapeutin Elisabeth Bauer und Dr. Moritz Wigand.
14.00 Uhr: Maskentheater Walk- Acts auf der Wiese mit dem Patientenbühnen-Ensemble und Akkordeonistin Monika Bothe.
16.00 Uhr: Konzert des Gospelchors Günzburg unter der Leitung von Julia Lerch im Festsaal.
17.00 Uhr: Ausklang
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.