Anzeige

Der Kuhturm, ein Günzburger Original

Der Kuhturm

1997 - 2007. Seit 10 Jahren ist der Kuhturm Vereinsheim des Vereins zur Pflege des Brauchtums e.V.

Die wechselhafte Geschichte des kleinen Turms am Kino begann um 1600. Das Donautor, wie es ursprünglich hieß, wurde beim großen Stadtbrand 1735 erheblich beschädigt, in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde sogar ein Abbruch beschlossen. Immer wieder wurden arme Bürger untergebracht, so auch „d’Uhle“, die stadtbekannt war.

Seit dem Stadtfest 1997 heißt der neue Mieter „Verein zur Pflege des Brauchtums e.V.“ Am Anfang schien dieses Abenteuer fast nicht realisierbar. Die Mitglieder arbeiteten in 5 Jahren 6.000 Stunden ab; Wasser, Strom, Decken, Böden und die Grundsanierung der Wände mussten durchgeführt werden. Eine andere Gruppe sammelte zeitgleich ca. 50.000 €. Die Außensanierung wurde von der Stadt Günzburg übernommen, ein neues Dach in grüner Farbe und die schöne hellgraue Fassade waren das Ergebnis. Ein großer Tag für alle, die sich für den Turm eingesetzt hatten, war der 8. September 2002, der Tag der Wiedereröffnung. Wir begrüßten an diesem Tag ca. 1.600 Gäste, die alle sehen wollten, wie die Renovierung gelungen war.

Im Laufe der nächsten 5 Jahre wurden 26 Ausstellungen in dem 64 qm umfassenden Turm installiert. Die Themen waren so unterschiedlich wie das Publikum, von Micky-Maus bis Bräuche rund ums Jahr, Hüte, Schuhe, „ganz in weiß“ usw. Unzählige Führungen mit Erklärungen wurden zu einer festen Einrichtung. Das Gästebuch vermittelt einen kleinen Einblick: ca. 15.000 Gäste in den letzten 5 Jahren.

Am 8. und 9.09.2007 möchten wir mit allen Besuchern das „10-jährige“ unseres Kuhturms feiern. Ab 10.00 bis 17.00 Uhr am Samstag und Sonntag gibt es ein kleines aber feines Programm. Die Sonderausstellung dreht sich um das Thema: Gaststätten – Wirtschaften – Brauereien in Günzburg. Außerdem ist ein Querschnitt der letzten 10 Jahre im Turm in Form von Bildern und Texten zu bewundern. Die Gäste können aber auch nach Herzenslust essen und trinken. In unserem „Cafe Kuh“ gibt es Kaffee und Kuchen, aber auch schwäbische Leckereien. Am Samstag um 14.00 Uhr spielt der Fanfarenzug Günzburg auf, am Sonntag um 15.00 Uhr kommt der Fanfarenzug Weißenhorn zum Einsatz. In der Kinderecke können unsere kleinen Besucher Kühe basteln und für alle wird eine Verlosung mit netten Preisen für Unterhaltung sorgen.

Wir, das Team vom Kuhturm, würden uns über viele Besucher freuen.

Weitere Informationen zum „Verein zur Pflege des Brauchtums e.V.“ im Internet unter http://www.brauchtumsverein-guenzburg.de/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.