Anzeige

Ausbildung ehrenamtlicher Betreuer und Betreuerinnen für die Jugendarbeit

Nach den Osterferien erscheint das neue Programm Sommer/Herbst 2013 der Kommunalen Jugendarbeit und dem Kreisjugendring. Die Vorbereitungen für die Pfingst- und Sommerferien laufen bereits jetzt auf Hochtouren.
Neben der Organisation der einzelnen Freizeitaktionen steht natürlich auch die fachgerechte Betreuung aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Vordergrund.
Alle ehrenamtlichen Betreuer und Betreuerinnen müssen verschiedene Schulungen und Seminare besuchen und einen Erste Hilfekurs ablegen, bevor sie im Bereich Kinderbetreuung aktiv tätig werden dürfen. Die Themenschwerpunkte Aufsichtspflicht, Haftung und Recht sind elementare Bestandteile der qualifizierten Ausbildung.
Anfang März trafen sich alle 45 Ehrenamtlichen in der Jugendbildungsstätte Babenhausen zu einem weiteren Seminar. Während dieses Wochenendes ging es vor allem um die konkrete Planung der Sommerfreizeiten und Betreuungen sowie die Grundlagen für die Spielmobil-Einsätze 2013. Zudem gab es einen Fachvortrag von Kinder-, Jugend- und Familienberaterin Melanie Beggel zum Thema „verhaltensauffällige Kinder/ADHS“, bei welchem es für die Betreuer praktische Tipps und Tricks zum Umgang damit gab.

Nähere Informationen finden sich unter http://www.jugend-guenzburg.de/veranstaltungen/ oder telefonisch bei der Kommunalen Jugendarbeit unter 08221/95-421.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.