Anzeige

„Fitness für die Seele“-Vortrag von Roland Antholzer

„Besser vorbeugen als heilen“ ist ein Motto, das auch im seelisch-geistlichen Bereich Gültigkeit hat. Niemand zweifelt heute mehr an der Notwendigkeit der Hygiene, doch mit Psychohygiene können die meisten Menschen nichts anfangen. Und wenn von „gesunder Lebensweise“ die Rede ist, denkt man fast ausschließlich an den körperlichen Aspekt. Die Seele kommt dabei zu kurz - die Quittung erhalten wir in Form von vielfältigen seelischen Störungen. Der Vortrag von Roland Antholzer soll Hilfestellung geben, das Leben so zu gestalten, dass manche seelischen Krisen und Störungen vermieden werden können. Wie kann man mit menschlichen Grunderfahrungen wie Leid, Angst und Ärger richtig umgehen? Wie können wir unser Leben im Sinne einer Psychohygiene gestalten und somit seelischen Störungen vorbeugen?

Roland Antholzer:
Roland Antholzer ist Diplompsychologe, geb. 1943, verheiratet. Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Tübingen. Während des Studiums Bekehrung zu Jesus Christus. Erst Tätigkeit mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen, dann in einer Fachklinik für Suchtkranke, jetzt vollzeitlich in Schulungsarbeit und Vortragstätigkeit sowie in Gemeindeaufbauarbeit engagiert. Roland Antholzer ist 1. Vorsitzender der GIBB e.V. GIBB ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe gesetzt hat, eine biblisch fundierte Seelsorge-Ausbildung für Gemeindemitarbeiter anzubieten. Seit Bestehen sind in ca. 560 Kursen ungefähr 17.000 Kursteilnehmer (inkl. Mehrfachteilnahmen) geschult worden.

Wann:Samstag, 28. Februar 2009, 20.00 Uhr,
Wo: im Forum am Hofgarten in Günzburg

Eintritt frei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.